Herausforderungen annehmen

Ich gratuliere dem SAC, seiner Redaktion und vor allem seinen Fotografen für die immer ausgezeichnete Redaktion und Gestaltung der Zeitschrift « Die Alpen ». Seit vielen Jahren bin ich ein begeisterter « Kletterer » an den Klettersteigen, zuerst in den Dolomiten und zunehmend auch in den übrigen Alpenländern. Früher waren die Klettersteige in den Kreisen des SAC oder mindestens in unserer Sektion St. Gallen recht verpönt, wurden belächelt und waren gar umstritten. Wie ich zu meiner Freude vielen Texten aus « Die Alpen » entnehmen kann, schwindet diese für mich unverständliche Haltung zunehmend. So hat es mich sehr gefreut, dass ein Klettersteig sogar als würdig befunden wurde, in der Ausgabe 7/2010 auf der Titelseite zu erscheinen. Für diesen Gesinnungswandel danke ich Ihnen und freue mich, wenn zunehmend auch die früher nicht von Klettersteigen begeisterten Alpinisten die Klettersteiggeherinnen und -geher ebenfalls als Freunde der Berge und der Natur annehmen. Die steigende Zahl von Klettersteigen in der Schweiz und im nahen Ausland zeigt, dass Klettersteige durchaus zu einer herausfordernden und immer beliebteren Art des Alpinismus geworden sind. Der Bergsport hat sehr viele Facetten, und der SAC soll alle in gleichem Masse akzeptieren und pflegen. In den Bereichen Berge und Natur im Allgemeinen stehen wir heute vor viel wichtigeren Herausforderungen, als dass wir uns in Grabenkämpfe verwickeln sollten. Ich freue mich auch in Zukunft über Artikel und Empfehlungen im Bereich von Klettersteigen – denn es wächst die Zahl derer, die sich auf Klettersteigen nicht nur erholen, sondern auch Berge und Natur von einer anderen Seite kennenlernen und schätzen wollen.

Feedback