JO Bachtel ausgezeichnet. Prix Wilderness Trendsport 2003

JO Bachtel ausgezeichnet

Die JO der Sektion Bachtel wurde im Rahmen des Prix Wilderness Trendsport 2003 mit dem Anerkennungspreis für ihr natur- und umweltverträgliches Tourenprogramm ausgezeichnet.

Keepwild!, die Fachstelle für Trendsportarten von Mountain Wilderness, suchte für den Prix Wilderness Trendsport 2003 nichtkommerzielle Organisationen im Bergsportbereich mit einem umweltverträglichen Tourenprogramm. Daran nahm auch die JO Bachtel teil – und wurde ausgezeichnet.

Vision der JO Bachtel Die JO Bachtel hat sich Gedanken gemacht, wie sich die neue Freizeitgesellschaft entwickeln wird. Ihre Vision: In der neuen Freizeitgesellschaft wird das « Langsambergsteigen » wieder « in » sein! Diese Vision setzt sie in ihrem Tourenprogramm um. So fragt sich mancher Jugendliche bei den ersten Touren der JO Bachtel: Warum gehen sie aufs Wild-lauenhöreli, statt den Salbit zu besteigen? Warum mit Biwak über die Eisbacke auf den Bifertenstock statt über den Nollen auf den Mönch? Warum wird für die Anreise die SBB statt der PW benutzt? Warum machen es sich die JO-Leiter so schwer? Doch die meisten merken rasch, dass nicht allein der berühmte, noch schnell « mitgenommene » Gipfel das Mass aller Dinge ist. Gemeinsame gemütliche Erlebnisse fernab ausgetretener Pfade können genauso bereichernd sein – und von Erschwernissen ist dann keine Rede mehr.

Merkblatt « Bergsteigen und Umwelt » An einem zweitägigen Workshop der JO-Leiter im Jahr 2002 zum Thema « Bergsteigen und Umwelt » wurde unter Leitung mehrerer Umweltfachleute aus den eigenen Reihen ein Merkblatt erarbeitet. Seither durchläuft jede Tour – ob Sommer oder Winter – die Punkte dieser Checkliste und wird dabei auf Ökologie, Ökonomie und soziale Aspekte geprüft. Der Leitspruch der JO Bachtel lautet: « Lass nichts zurück als deine Fussspuren, nimm nichts mit als deine Eindrücke !» Das Merkblatt wurde auch der Sektion Bachtel im Rahmen eines Theorieabends und einer Wochenendtour vorgestellt. Interessieren Sie sich für das Merkblatt und die Philosophie der JO Bachtel? Die Leiter geben interessierten Sektionen und/oder JO gerne Auskunft, um dadurch bei Jugendlichen und den Erwachsenen ein nachhaltiges Umweltbewusstsein zu fördern. Fragen beantworten die JO-Chefin Eveline Kägi, Tel. 055 246 59 58, E-Mail evek(at)bluewin.ch, oder als Kontaktperson für das Thema Umwelt Angela Bruderer, Tel. 079 344 31 01, E-Mail bangela@gmx.net. Informationen finden sich auch auf der Internetseite der JO Bachtel http://www.jo-bachtel.ch/. a

Manuel Bär, Winterthur

Feedback