Jubiläumsausstellung 100 Jahre SAM. «Der ewige Augenblick»

Jubiläumsausstellung 100 Jahre SAM

Die Jubiläumsausstellung « Der ewige Augenblick. Berg- und Reisefotografie von 1860 bis heute » im Schweizerischen Alpinen Museum SAM gibt erstmals einen Überblick über die grossen Bestände der bisher verborgenen Fotosammlung von internationaler Bedeutung.

Aus über 250 Fotografen wurden acht ausgewählt, die mit ihren Werken einen Querschnitt über 150 Jahre Berg- und Reisefotografie zeigen und mit grossen und ausgezeichneten Beständen in der Fotosammlung vertreten sind. Es sind dies Jules Beck, 1825–1904; Paul Montandon, 1858–1948; Franz Rohr, 1867–1921; Emil Wehrli, 1872–1962; Paul Louis Mercanton, 1876–1963; Robert Schönbächler, *1923; Ernst Lautenschlager, 1914–2000, und Eva Isenschmid, 1948–1974. Die Gegenwart vertreten die vier aktiven Fotografen Giosanna Crivelli, *1949, Marco Volken, *1965, Thomas Ulrich, *1967, und Patrice Schreyer, *1973. Die zwölf Fotografen werden anhand je eines Themas vorgestellt und zeigen die drei Motivtypen, die in der Bergfotografie vertreten sind: Natur, Kultur, Mensch. Dazu kommen weitere Themen wie Gletscher, Frauenbergstei-gen, Volkskunde, Siedlung, Grönlandexpedition, Schnee, Bergsteigertechnik, Rettung, touristische Stereofotografie, Landschaft und Raum ( Kunst ), Seilbahn, Patagonienexpedition, Wintersport.

Hunderte von Fotografien

Mit rund 70 Vergrösserungen wird der Wandel der Fotografie deutlich gemacht. Dies betrifft die Entwicklung der Foto-technik ebenso wie die Verwendung der Fotografie. Die Beweggründe, weshalb in den Bergen und auf Expeditionen fotografiert wurde, sind sehr vielfältig. So dienten die Fotos u.a. zur Beweisführung für erbrachte Leistung, zur Erinnerung, zur Forschung, zur kommerziellen Nutzung. Die Reproduktionen von hoher Qualität werden ergänzt durch Originale und eine Auswahl von persönlichen oder fotogeschichtlichen Objekten. Für die jungen Besucher ab sechs Jahren wird mit vielen kleinformatigen Fotos die Welt der ( Berg-)Fotografie geöffnet. Ein Suchspiel lädt Kinder und Erwachsene ein, die Fotografien näher zu betrachten. Das SAM knüpft damit an frühere erfolgreiche Ausstellungen an, die der Zielgruppe Erwachsene mit Kindern gewidmet waren. Durch eine Beamer-Projektion können die Besucher noch weitere Themen und Spezialitäten der vorgestellten zwölf Fotografen kennen lernen. Auf einem Monitor wird ausserdem ein Einblick in Werke der über 250 Fotografen aus der umfangreichen Sammlung möglich sein.

Rahmenprogramm

Wie bei allen Ausstellungen des SAM wird auch bei der aktuellen Ausstellung « Der ewige Augenblick » ein Rahmenprogramm angeboten. Dazu gehören öffentliche Führungen – die erste findet am 5. April 2005, 17.30 Uhr statt –, Führungen auf Wunsch für Gruppen und Schulklassen, Vorträge und der Workshop « Mein Lieblingsfoto vergrössern ». Die weiteren notwendigen Informationen finden sich im Internet unter www.alpinesmuseum.ch. a Urs Kneubühl, SAM Emil Wehrli, 1872–1962: Sembrancher. Aufnahme um 1925, Gelatineglas-plattennegativ 1318 cm Jules Beck, 1825–1904: Märjelensee nach dem Ausfluss. Aufnahme Juli 1878, Albumin-papier 30,. " " .522,. " " .5 cm, montiert auf Karton Marco Volken, geb. 1965: Sesselbahn Adelboden/Geils– Luegli ( BE ), Baujahr 1965/1996, Sessel à 4 Personen, Förderleis-tung 1800 Personen pro Stunde. Aufnahme November 1996, Kleinbilddiapositiv 3,62,. " " .4 cm Fotos: zvg/SA M

Verschiedenes

Diversi

Divers

Feedback