Kälin, Walter; Scagnet, Ernst: Urwald in den Schwyzer Bergen. Schöne wilde Bödmeren

Werd Verlag, Zürich 1997. Fr. 69.80 Der Bödmerenwald auf einem Karstplateau über dem Schwyzer Muotatal ist von Menschen kaum berührt und teilweise, so unglaublich es klingt, ein echter Urwald. In diesem sorgfältig gestalteten und mit vielen, zum Teil hervorragenden Fotografien von Ernst Scagnet illustrierten Buch erzählen der über 80jährige Oberförster Walter Kälin und acht Naturwissenschaftler und -wissenschaftlerin-nen vom Leben und Überleben des grössten Fichtenurwalds im ganzen Alpenraum. Walter Kälin war der eigentliche « Entdecker » des Walds, der sich dann erfolgreich für die Gründung eines Urwaldreservats einsetzte. Das Buch zeigt die Einzigartigkeit des Bödmerenwalds - wer seine Gesetze verstehen will, braucht Geduld und Respekt.

Christine Kopp, Bürglen

erschiedenes

Gefunden

- Samstag, 14.2.1998, auf dem Gipfel des « Schilt » ( Glarnerland ) ein Paar neuere Skifelle inkl. Etui. Sich melden bei Erwin Epper, Kleinalbis, 8045 Zürich, Tel. 01/461 22 58 - Ende Januar 1998 beim Pazola Stock eine Fotokamera Nikon. Sich melden bei per pedes bergferien, Postfach 8727, 8036 Zürich, Tel. 01/461 70 00 -am 9.2.1998 auf dem Weg zum Huetstock ( Melchtal ) 1 Fotoapparat Olympus. Sich melden bei Familie E. Suter, Udelbodenstr. 64, 6014 Littau, Tel. 041/250 50 74 -am 21.2.1998 in der Abfahrt vom Rotsteinpass zur Meglisalp, Alpstein, 1 Harscheisen zur Tourenbindung Diamir. Sich melden bei Christian Serges, Tel. P 056/442 55 48, G 062/871 13 08 - Geldbeutel in der Tuoi-Hütte SAC. Sich melden bei Annamaria Albin, Hüttenwartin, Tel. 081/862 23 22 e e a.

Verloren

bei den Alphütten Abendweid, 1777 m ( 732 850/204 600 ), im Aufstieg zum Sunnenhörnli am Weissenberg ( GL ) rotes Barryvox, in einem schwarzen Fingerhandschuh - übungshalber -vergraben und nicht mehr gefunden. Sich melden bei Max Hirsbrunner, Oberdorfstr. 19, 5033 Buchs, Tel. P 062/823 03 45, G 056/437 72 44

Markt-Informationen Information du marché Informazioni del mercato

e a a.

Ausserhalb der Verantwortung der Redaktion I bzw. des SAC

Feedback