Mammut: Protector verhindert Abrieb der Beinschlaufen

der Beinschlaufen Der Schweizer Bergsportspezialist Mammut löst mit einem neuartigen patentierten Abriebschutz das Verschleissproblem im Einbindebereich der Beinschlaufenverbindung und stattet seit Sommer 2003 alle Hüftgurte mit PROTECTOR aus.

Der Einbindebereich der Beinschlaufen wird durch Seilreibung beim Hängen, Abseilen oder Stürzen wie auch beim Gehen stark belastet. Um diese Abnutzung zu verhindern, stattet Mammut die Hüftgurte an dieser Stelle mit dem PROTECTOR, einem U-förmi- gen Kunststoffelement, aus. Der speziell entwickel- te Kunststoff weist eine definierte Flexibilität auf, um- schliesst die kritische Zone und hat neben der Schutz- funktion auch die Wirkung, dass die Last beim Hängen oder Stürzen besser auf beide Beinschlaufen ver- teilt wird. Daneben wird die Reibung der Anseilschlaufe auf den Gurt reduziert, was beim Sportklettern das Seilhochziehen zum Einhän- gen merklich erleichtert. Auf Grund des neuen edlen Designs und verfeinerter Detaillösungen für die beiden Topmodelle Apollo für Herren und Venus für Frauen spricht Mammut von den ersten Klettergurten mit Sex-Appeal! Mammut Apollo 340 g ( M ), Grössen XS, S, M, L, und Mammut Venus 330 g, Grössen XS, S, M; Polstermaterial 3-D-Mesh, abriebfestes Cordura, eloxierte 26-mm-Schnalle, Drop-Seat, je Fr. 139.– Bezugsquellennachweis: Mammut Sports Group AG, Industriestr. Birren, 5703 Seon, Tel. 062 769 83 79, Fax 062 769 83 11, Internet www.mammut.ch P R - Te x t

Feedback