Medizin gegen lange Winterabende

Wie lässt sich unsere « SAC-Medizin » beziehen?

Alpine Bibliotheken gibt es nur noch in London, München, Turin, Chamonix und Grenoble, nicht alle sind der Öffentlichkeit zugänglich. Die gebührenfreie Ausleihe in unserer Bibliothek erfolgt über den Schalter oder auf dem Postweg. Alle seit 1990 erworbenen Bücher können über das System ETHICSPIus in Zürich oder bei allen Kantonsbibliotheken abgefragt und bestellt werden.

Lesen kann gleichzeitig spannend und entspannend sein. Deshalb wünsche ich Ihnen viele lange Winterabende bei einer aktiven und kreativen Lektüre!

Bernhard Rudolf Banzhaf, Publikationenchef im CC Basel

Medizin gegen lange Winterabende

Es begann in Byblos Byblos heisst heute Jubail und liegt im Libanon. Die alten Phönizier brachten den alten Griechen Papier-rollen aus Papyrusbast. Die Griechen benannten den Rohstoff nach seinem Herkunftsort byblos. Daraus wurde biblion ( Papierrolle, Buch ) respektive biblia ( sächlich, Mehrzahl für « Bücher » ). Letztere Bezeichnung wurde im Kirchenlatein vor allem für die Heiligen Bücher des Alten und Neuen Testaments übernommen und fand dann in europäischen Sprachen eigenartigerweise als weibliche Einzahl ( die Bibel, la bible, la bibbia ) Eingang. Den gleichen Wortstamm finden wir auch in den Wortschöpfun-gen mit Biblio... so auch im Wort Bibliothek, das von griechisch biblio-thêkë ( Büchergestell, Büchersammlung ) über lateinisch bibliotheca zu uns gelangt ist.

Ein alpiner Wissensschatz Der SAC sammelt seit seiner Gründung im Jahre 1863 Bücher und Zeitschriften, Manuskripte und Karten, Graphiken und Panoramen. Dies führte 1890 zur Gründung der Zentralbibliothek ( sie !) des SAC, die als Depot-Bibliothek in der ZentralbiblioKatalog der Zentralbibliothek des SAC, erschienen im SAC-Verlag, Bezugsquelle: SAC-Buchauslieferung, Postfach 134, 7004 Chur, Tel. 081/286 90 45, Fax 081/286 90 49 Der Weg zu unserem grössten alpinen Wissensschatz führt über die SAC-Zentral-bibliothek in Zürich i Lesen kann spannend und entspannend zugleich sein -interessante Lektüre gibt es genug!

.eserbriefe

La posta dei lettori

Zourrier des lecteurs

Feedback