Menschen am Weg Begegnungen

Was bleibt vom Weg, den wir in unserem Leben zurücklegen? Der bekannte Schriftsteller und Bergaffine Emil Zopfi erzählt von den Menschen, die ihn ein kurzes oder auch ein langes Stück begleitet haben, von Glarus nach Zürich, ins Rheinland und in die Toskana, nach Berlin und Amerika oder über Palästina ins Tessin. Da ist etwa die Iranerin Faezeh, die als Studentin bei Zopfis zu Hause in Zürich wohnte und später bei der Weltbank Karriere machte. Da ist Hansruedi, mit dem er dramatische Stunden am Fels teilte. Und da ist Christa, im alles entscheidenden Augenblick.

Autor

Emil Zopfi

Quelle

Rotpunktverlag, September 2018, ISBN 978-3-85869-797-4, Fr. 34.-