«Mit Sommerski ins Ochsental» Historischer Moment

Tourenbücher gehören zu den ergiebigsten, spannendsten und direktesten Quellen zur Geschichte des Alpinismus. Zu den seltenen auch. Was dem Tourenbuch anvertraut wird, bleibt meistens privat. Jenes des Berners Willy Richardet (1902–1925) blieb der Nachwelt erhalten. Richardet, Mitglied der SAC-Sektion Bern, des Akademischen Alpenclubs Bern sowie des am 26. November 1924 gegründeten Schweizerischen Akademischen Skiverbandes gehört zu den grossen Bergsteigern und Skialpinisten der Schweiz (Erstdurchsteigung der Nordwände des Blüemlis­alphorns und des Lauterbrunner Breithorns, Skierstbesteigung des Eigers und des Lauteraarhorns). Im Tourenbuch, Band II, November 1920 bis 31. Juli 1925 notierte er am Samstag, 20. Dezember 1924: «Mit Pierre von Schumacher AACB. Mit Sommerski ins Ochsental zur Engelhornhütte des AACB. Ca. 40 cm Pulverschnee daselbst.» Anderntags gelang den beiden die erste Winterbesteigung des Gross Simelistocks vom Simelisattel aus. Am 11. August 1925 starb Richardet an der Aiguille Blanche de Peuterey durch Steinschlag. Hans Lauper verfasste in den «Alpen» den Nachruf auf seinen Clubkameraden.

Feedback