Mitgliederbefragung über den Geldbeutel

La difesa dell'ambiente

Protection de la montagne

Mitgliederbefragung über den Geldbeutel

Herzhaftes « Ja » für die Natur

Erstmals führte der SAC-Zentralver-band eine Fundraisingaktion zu Gunsten des SAC-Naturschutzfonds durch. Diese « Mitgliederbefragung über den Geldbeutel » zeitigte ein eindrückliches Ergebnis.

Etwas Unsicherheit machte sich breit, als wir im Frühjahr die SAC-Fundraising-aktion nicht zu Gunsten des Hütten-, sondern des Naturschutzfonds lancierten – ein völliges Novum. Dass die Hütten das « Herzblut » der SACler sind, weiss man. Aber auch, dass bei unseren Mitgliedern ein hohes Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz vorhanden ist. Die grosse Frage war, in welchem Umfang diese Unterstützung auch finanziell gezeigt würde.

Ein tolles Ergebnis Heute sind wir leicht beschämt über unsere Sorgen. Über 16 000 Mitglieder haben ihr Engagement für Natur und Umwelt auch mit dem Portemonnaie bekräftigt. Der Spendenumfang liegt ähnlich hoch wie bei den Fundraising-aktionen der letzten zwei Jahre zu Gunsten des Hüttenfonds. Die « Mitgliederbefragung über den Geldbeutel », wie es Geschäftsführer Peter Mäder im Editorial der ALPEN-Ausgabe vom Juli nannte, zeigt den hohen Stellenwert des SAC-Engagements für Natur und Umwelt. Zentralvorstand, Geschäftsführer und die Kommission für den Schutz der Gebirgswelt danken allen Spendern ganz herzlich für ihre Unterstützung! Wir werden die neuen Mittel des Naturschutzfonds mit Sorgfalt für eigene Projekte der nächsten Jahre einsetzen. Unser Engagement für Natur und Umwelt Obwohl kein eigentlicher Naturschutz-oder Umweltverband, ist das aktive Engagement des SAC in diesem Bereich wichtig. Es beruht auf einer langen Tradition sowie auf unseren Statuten, dem Leitbild und den Richtlinien « Schutz der Gebirgswelt ». Wir müssen dabei versuchen, mit Augenmass und Pragmatismus einen sinnvollen Weg zwischen Schutz-und Nutzaspekten zu finden – oft eine eigentliche « Gratwanderung », besonders im Bereich « freier Zugang und Naturschutz ». Unsere Sonderstellung fordert uns heraus, nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit stets ökologische mit wirtschaftlichen und sozialen Aspekten zu verbinden. Unser Ressort hat dabei die Aufgabe, die ökologischen Aspekte einzubringen, in die « ökologische Ecke » zu ziehen – wobei wir im Herzen immer Alpinisten sind und bleiben. a

Jürg Meyer, SAC-Beauftragter für den Schutz der Gebirgswelt Peter Mäder, Geschäftsführer Grossartige Landschaft und Natur, intakte Umwelt im Gebirge: Dafür setzen wir uns alle ein!

DIE ALPEN 12/2001

Jugend-Infos,Berichte,Aktivitäten

Attività dei giovani

Activités jeunesse

Feedback