Morgenthaler, Hans: Ihr Berge

Im nachstehenden Beitrag wird der Bau eines zerlegbaren Tourenskis vorgeschlagen, der nur für den Aufstieg verwendet wird und bei der Abfahrt im Rucksack verstaut werden kann. Selbstverständlich handelt es sich dabei um eine unverbindliche « Bastelanweisung », die auf eigenes Risiko nachgeahmt wird.

Zerlegbarer Tourenski Um mit Skifahrern zusammen im gleichen Tempo und in der gleichen Spur aufsteigen zu können, eignet Morgenthaler, Hans: Ihr Berge Verlag Akademischer Alpen-Club, Zürich ( Postfach 5209, 8022 Zürich ) 1997. Fr. 3O. Hans Morgenthaler, der oft Ver-kannte und fast Vergessene, erhält mit diesem unscheinbaren kleinen Bändchen eine verdiente Würdigung. Seinen Stil lehnte er an denjenigen des österreichischen Literaten Peter Altenberg an, und über seine eigene Schreibe sagte er, « ein Stück, das über 2 Seiten geht, verreckt mir immer ». So ist Ihr Berge eine Sammlung kurzer und kürzester Prosa, literarische Miniaturen, manchmal nur ein, zwei Gedanken, eine Stimmung, ein Gefühl. Und doch schwingen darin die vielfältigsten Empfindungen eines aufmerksamen und zu intensiven Gefühlen fähigen Menschen - nicht nur eines Bergsteigers - mit. Ausserdem wird das Buch durch Originalskizzen des Autors bereichert. Edgar Schuler hat zu dieser neuen Edition von Hans Morgenthalers Ihr Berge -zum ersten Mal erschien das Buch 1916 - ein ausführliches Nachwort verfasst. Er erhellt darin die Person Morgenthaler, sein gesellschaftliches und alpinistisches Umfeld. Fast zu kurz ist es geraten, dieses Nachwort, das uns ahnen lässt, wie komplex und spannend Morgenthalers Inneres und Innerstes gewesen sein muss. Das Ende von Morgenthalers intensiver Beschäftigung mit den Bergen kam, als er sich angesichts des aufkommenden Massentourismus in den Alpen -«die Berge sind jetzt fertig versaut » -von der « verfluchten Schneebrünzler-Schweiz » lossagte und sein - seelisches - Heil anderswo suchte.

Propheten ernten üblicherweise keine Medaillen von der Gesellschaft, der sie dermassen an den Karren fahren. Ob « Hamo » mit seiner Einschätzung aber so komplett daneben lag? Die Beschäftigung damit lohnt sich auf jeden Fall.

Peter Donatsch, Maienfeld Oben Ein Tourenski wird in drei Teile zersägt.

sich am besten ein Tourenski, der für die Abfahrt zerlegt und im Rucksack verstaut werden kann. Nach einigen Versuchen hat der Verfasser die nachstehende Lösung gefunden, die sich allen handwerklich geschickten Snowboardern anbietet. Der zerlegbare Ski ist mit passenden Harscheisen für den Aufstieg in jedem Gelände, aber auch für kurze Zwi-schenabfahrten geeignet. Zu beachten ist, dass er etwas kürzer ist als ein normaler Tourenski: Dadurch ist die Flächenpressung etwas höher, was bei weichem Schnee anstrengender ist und bei Lawinengefahr die Kerbwirkung bei Traversen erhöht.

« Bastelan Weisung » Der Ski wird in drei Teile zersägt ( vgl. Fig. 1 ). Auf dem mittleren Teil bleibt die Bindung befestigt. An seinen Wangen wird eine Blechlasche ( 1,. " " .5 mm dick ) angeschraubt, in die Vorder- und Hinterteil eingeschoben werden können. Diese Konstruktion trägt die grosse Biegebelastung ( vgl. Fig. 2 ).

Ebenfalls am Bindungsteil wird vorne und hinten ein Drehriegel ( 2 mm dickes Blech ) mit einer Imbus-schraube ( M5 ) angebracht. Auf der oberen Seite sorgt eine Tellerfeder-scheibe unter der Mutter dafür, dass der Drehriegel von Hand bedienbar ist, sich aber nicht unbeabsichtigt öffnet. Der Schlitz der Drehriegel greift Hinterteil Vorderteil Schraube im Vorderteil, ' .,, ,Blechlasche an den Imbusschraube Wangen angeschraubt Schraube im Hinterteil Mitte Der Bindungsteil trägt die Biegebelastung über dem Spalt

Unten Detailansicht des zerlegbaren Tourenskis; Vorder- und Hinterteil des Skis werden unter dem Bindungsteil wieder zusammengefügt.

HO'S WANdERpROqRAMM 1998

:'UNdWANdERWOchE St. Morìtz-BacJ ( NFS ) 28. Febr. 8. März 1998 Langlaufen und Wandern im « Langlauf-Eldorado », Vz-Pension in einfachem Hotel, als Aktiver oder Zuschauer am Engadin-Skimarathon Anmeldeschluss: 15. Januar 1998 ( exkl. Fahrt ca. Fr. 5O. p. P.8 Tage/Fr. 72O. Tour dES Lacs /AuvERqisE/FRANkREich ( BWK ) 19. 28. Juni 1998 Geführte Fernwanderung in 8 Etappen mit Tagesrucksack ( Gepäcktransport ). Marschzeiten 5 oder 8 Std. je Tag frei wählbarPension in einfachen Hotels; Kleinbusfahrt ab Zürich-HB inbegriffen. Anmeldeschluss: 3O. April 19989 Tage/Fr. 1295. W*NdERWOckE PUus/SudTÌRol/lT/\lÌEN ( BWK ) 22.29. August 1998 Geführte Wanderungen oder « auf eigene Faust » von leicht bis mittelschwer; einfaches Hotel2-Pension ( exkl. Fahrt mit Privat-Pw Zürich - Plaus, ca. Fr. 60-p. P. ) Anmeldeschluss: 3O. Juni 19987 Tage/Fr. 545. WANdERWOckE RiEdERAlp ( AlETSckq£bÌET)/WAllìs ( NFS ) 5.12. September 1998 Geführte Wanderungen oder « auf eigene Faust » von leicht bis mittelschwer.. " " .Pension, Unterkunft in privaten Doppelzimmern Anmeldeschluss: 31. Juli 1998 ( exkl. Fahrt, ca. Fr. 75. mit Vs-Tax7 Tage/Fr. 48O. NFS = Anlass innerhalb des Programms der Naturfreunde Schweiz Sektion Kloten/Region BWK= Anlass innerhalb des Programms Berner Wander- und Kulturfreunde Uetendorf B SÌE dEN WANdER'PROSpEkT 1998 ( Ab DEZEMbER 1997 ) bEÌM:

Organisator und Leiter, Rolf Hörschläger Regensdorferstrasse 11 B, 8155 Mettmenhasli, Tel.. " " .Beantworter/Fax 01 85110 51, Tel. Privat 01 850 45 43

Bergsport9 Trekking & Adventure

JUSPO Text/7 & Sport, Postfach 96, CH-3700 Spiez, Tei: 033 6550909

Vertrieb in der Schweiz:

Castella SA Tel 026 912 7647 Fax 026 912 7697

http://www. tsl-snowshoes. com DYNASTAR ALTIPLUME FRITSCHIDIAMIR Der leichteste Tourenski der Welt!

Fr. 790.

Ski mit Bindung

Fr. 530.

Ski mit Bindung Muller Sport-Handels AG Vorderbergstrasse 2 CH-6318 Walchwil Telefon 041/758 23 44 Telefax041/758 17 18 in je eine Schraube im Vorder- und im Hinterteil und hält die zwei Teile fest. Der vorstehende Kopf der Imbus-schraube schliesslich passt in eine Bohrung im Vorder- und Hinterteil. Diese Passung gibt die notwendige seitliche Festigkeit ( vgl. Fig. 3 ).

Die beschriebene Methode hat sich bereits auf vielen Touren bewährt. Im Aufstieg beneidet einen kein Skifahrer um das Mehrgewicht - während der Abfahrt verstehen sie aber alle: Das schwerelose Gleiten mit dem Snowboard ist wunderschön.

Christian Calarne, Winterthurim Klettergarten Ponte Brolla ( Tessin ) eine Michel-Jordi-Uhr mit blauem Zifferblatt und blauem Armband. Sich melden bei Franz K.Schu-ler, Windeggstr.30, 9000 St. Gallen, Tel. 071/222 51 40 Gefunden - im September 97 auf dem Salbitschi-jengipfel eine schwarze Taschenapotheke mit Sicherheitsschlüssel Keso 2000. Sich melden bei Stefan Müller, Engadinerweg 1, 8049 Zürich, Tel.01/635 58 69

Steileis-Perfektionskurse für Bergführer

Im Auftrag der technischen Kommission des SBV werden neu Steileis-Per-fektionskurse in deutscher und französischer Sprache, einerseits für das Kader der Bergführerkurse, anderseits für Bergführer und Aspiranten durchgeführt.

Kursleitung: Ueli Kämpf, Bergführer, 3629 Kiesen, Tel.031/781 30 19 oder 031/711 19 60 Für Kader der Bergführerkurse Datum: 9./1O.2.1998 Anmeldefrist: 1O.1.98 ( an U. Kämpf ) Information: Technischer Leiter der Patentkantone Für Bergführerlinnen, Aspiranten und Aspirantinnen Datum: 12. bis 14.1.1998 Anmeldefrist: 31.12.97 ( an U. Kämpf ) Information: U. Kämpf Gem. Mtlg.. " " .Verloren - am 23.9.97 auf dem Vrenelisgärtli ein Fotoapparat Olympus. Guter Finderlohn. Sich melden bei Pius Fähndrich, Antonsgasse 6, 6312 Steinhausen, Tel. 041/741 12 07 -am 2O.9.97 im Klettergarten Simmenfluh oder am 21.9.97 im Klettergarten Cevi ( Meiringen ) eine Damenarmbanduhr Certina. Sich melden bei Thérèse Lüdi, Mättli 40, 3633 Amsoldingen, Tel.033/341 20 13 -zwischen Lochberglücke und Göscheneralp eine grün-violette Faserpelzjacke. Sich melden bei Fritz Fischer, Römerhof 6, 6055 Alpnach, Tel. P 041/670 39 39, Fax 041/ 672 71 77, Tel. G 041/672 71 71 - Anfang November 97 am Einstieg zum Ofen ( OW ) ein 50-Meter-Zwillingsseil Mammut schwarz-vio-lett-pink. Sich melden bei Kurt Winkler, Unionstr.7, 8032 Zürich, Tel. 01/262 85 14

Feedback