Mythos Gotthard. Was der Pass bedeutet. Helmut Stalder

Orell Füssli Verlag, Zürich 2003. Fr. 44.80

Ecco! Bevor Sie in den Süden fahren – oder vielleicht auch nur daran denken: Lesen Sie dieses Werk. Über den Gotthard sind schon ein paar Bücher, Bildbände und Reportagen publiziert worden. Zu viele, könnte man denken. Aber der San Gottardo ist nicht irgendein Pass, sondern der zentrale Übergang über den Alpenhauptkamm in der Keim-zelle der Schweiz. Nie soll über dem Gotthard eine andere als die eidgenössische Flagge wehen, wird seit dem 13. Jahrhundert trutzig behauptet. Aber was ist mit der Abgasfahne, die in den tief eingeschnittenen Tälern hängt, 365 Tage und Nächte pro Jahr? Helmut Stalder, politischer Redaktor beim Zürcher « Tages-Anzeiger », hat sich schon als Primarschüler mit dem Pass der Pässe befasst. Nun legt er ein hintergründiges, tief schürfendes, vielschichtiges Lesebuch über den Mythos Gotthard vor. Aufzuschlagen auf der Fahrt in den Süden, zum Beispiel im Stau vor dem Teufelsstein.

Daniel Anker, Bern

Feedback