Neue Regionalpolitik. Was geht das uns im SAC an?

Neue Regionalpolitik

Die Entwicklungen im Berggebiet sind für den SAC von grosser Bedeutung. Neben dem Nutzen der Infrastruktureinrichtungen ist es vor allem der Solidaritätsgedanke mit unsern dort lebenden Clubmitgliedern, der ein Engagement verlangt.

Der SAC-Zentralverband hat zur Vorlage der neuen Regionalpolitik nicht Stellung bezogen, weil ihm die Zeit zu kurz und die Materie zu komplex war. Doch das will und soll nicht heissen, dass dem SAC die wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen im Berggebiet gleichgültig sind. Schliesslich wirken sich diese sowohl auf den Bergsport als auch auf Natur und Landschaft aus.

Im Leitbild 95 steht dazu: « Der SAC versteht den Alpenraum in erster Linie als Grundlage für das Leben der in ihm ansässigen Bevölkerung sowie der Fauna und Flora. Durch die Bewahrung dieses heute beeinträchtigten und vereinzelt gefährdeten Lebens- und Kulturraumes erhält sich der SAC die Basis für seine Kernaktivität, den Alpinismus. » Uns kann es nicht gleichgültig sein, ob die Infrastrukturen im Berggebiet weiterhin gepflegt werden, ob also die Wanderwege instand gehalten werden, ob ein Alpental noch bewohnt ist. Wir haben auch dort Mitglieder. Das verpflichtet zur Solidarität. Diese Solidarität darf sich auch in kritischen Stellungnahmen äussern. Das soll nicht heissen, dass wir deswegen zu jedem neuen Skigebiets-projekt Ja sagen müssen. Bergsektionen und Stadtsektionen sollten im Rahmen von SAC-Anlässen einen konstruktiven Dialog unter Partnern führen und sich gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung im Berggebiet einsetzen. So, wie sich die Kletterer im Alpenvorland neben ihrem Hobby auch mit Natur-schutzfragen beschäftigen müssen, sollten sich Bergsteiger und Wanderer in Zukunft vermehrt für Fragen der Berg-gebietsentwicklung und dadurch mit re-gionalpolitischen Aspekten auseinander setzen – zum Wohle der Bergwelt. a Jürg Meyer, Umweltbeauftragter SAC Diskussion um ein neues Skigebiet auf der Engstlenalp. Soll noch mehr in die « Monokultur » Tourismus investiert werden?

Ob der Faszination für Bergwelt und Bergsport darf die Entwicklung im Berggebiet nicht ausser Acht gelassen werden. Leglerhütte SAC ob Schwanden/GL Fotos: Ar chiv Jür g Mey er

Alpinismus, Berg- u.a. Sportarten

Alpinismo e altri sport di montagna

Feedback