Neue Sondermünze «Steinbock»

Der Steinbock gilt als der König der Alpen. Deshalb ziert er die erste Münze der neuen Serie, die die Eidgenössische Münzstätte Swissmint dem Schweizerischen Nationalpark widmet. Für Wanderer in den Alpen ist es ein besonderes Erlebnis, Steinböcke anzutreffen. Diese beeindruckenden Tiere wurden zu Beginn des 2O. Jahrhunderts wieder in der Schweiz angesiedelt, nachdem der Mensch sie fast ausgerottet hatte. So leben heute wieder rund 300 bis 450 Steinböcke im Schweizerischen Nationalpark. Der Bündner Künstler Gian Vonzun gestaltete die Bimetall-Münze « Steinbock ». Diese hat einen Nennwert von zehn Schweizer Franken und ist in den zwei Prägequalitäten Normalprägung und polierte Platte ( höchste Prägequalität ) erhältlich. Sie erscheint zusätzlich zusammen mit den Schweizer Umlaufmünzen im Münzsatz 2007. Die Preise variieren je nach Prägung: Die Normalprägung kostet Fr. 1O.–, die polierte Platte im Etui Fr. 3O.–, der Münzsatz 2007 mit Stempelglanz Fr. 35.– und der Münzsatz 2007 auf polierter Platte Fr. 85.–.

Die Produkte können bei Swissmint unter Tel. 031 322 60 68, über www.swissmint.ch oder bei ausgewählten Münzhändlern und Banken zu den oben genannten Richtpreisen bezogen werden.

PR-Text

Feedback