Pasold, Achim; Mailänder, Nicholas (Hrsg.): Alles im Griff

Kletterstories. Panico Alpinverlag, Köngen 1995. Fr. 19.80 ( Vertrieb in der Schweiz durch Ravage, Zürich ) « Dass dieses Biwak keine Nacht am Strand von Acapulco sein würde, hatten wir gewusst. » Je kälter und länger eine Nacht in senkrechter Wand ist, desto besser - für die Bergsteiger und für die Leser. Dann können sich die freiwillig im Gebirge Kletternden als Helden fühlen, und die unten Gebliebenen dürfen mitfiebern und -leiden. Wenn, ja wenn die Alpinisten ihre Abenteuer in Worte fassen können. Nicht allen gelingt dies gleich gut. Spannend ist es häufig allemal. 13 Kletterstories versammelt der Band mit dem starken Titel Alles im Griff. Nicholas Mailänder übernachtet lieber in einer winterlichen Dolomiten- nordwand als an einem mexikanischen Strand. Jim Bridwell erobert eine letzte Zinne in Patagonien. Malte Roeper, der Jungstar deutscher Bergliteraten, gerät an Spaniens Felsen unter Geier. Frank Jourdan und Thomas Bubendorfer klettern an den Drei Zinnen um ihr Leben. Und Mark Twight, amerikanischer Topalpinist mit zeitweiligem Wohnsitz in Chamonix, ist fast felsenfest überzeugt: « Wir sind ja so cool !» Daniel Anker, Bern

Feedback