Piolets d’Or 2017 für zwei Besteigungen

Die Erstbegehung der Nordwand des Nyanchen Tanglha III (7046 m) in Tibet brachte den Engländern Nick Bullock und Paul Ramsden im April einen Piolet d’Or ein. Sie hatten die 1600 Meter hohe Wand mit der Bewertung ED+ durchstiegen und waren über den Ostgrat wieder abgestiegen, der ebenfalls noch unbegangen war. Eine zweite Auszeichnung ging an die Russen Dmitry Golovchenko, Dmitry Grigoriev und Sergey Nilov, die den Nordpfeiler (ED2) des Thalay Sagar (6904 m) in alpinem Stil bestiegen hatten. Die drei hatten acht Biwaks gebraucht und waren Seillängen mit der Bewertung 5c A3 WI5 M7 geklettert. Zwei weitere Expeditionen erhielten eine spezielle Erwähnung. Der Piolet d’Or 2017 für das Lebenswerk wurde an die Jeff Lowe vergeben; der Amerikaner kämpft heute gegen eine schwere Krankheit (siehe «Die Alpen» 08/2015). Die Ausgezeichneten nehmen ihre Preise im November in Grenoble anlässlich des zweiten Teils der Piolets d’Or in Empfang. Mehr Infos auf www.pioletsdor.net.

Feedback