Schreckhorn Bergnamen

Woher das Schreckhorn bei Grindelwald seinen Namen hat, ist seit langer Zeit umstritten. Zum ersten Mal erwähnt wird der Berg vom Berner Stadtarzt und Kartografen Thomas Schöpf 1577 als «Schreckshorn, quae vox latine sonaret obliquum cornu, vel terribile cornu», also «Schreckshorn, lateinisch schräges oder schreckliches Horn». Der Name wird, so meint 1908 der Mundartforscher Emanuel Friedli, als abschreckender Berg verstanden. Noch 1937 ist daher in einem Buch die Rede vom Schreckhorn (corne de la terreur). Neben den Erklärungen als schreckliches oder schräges Horn gibt es auch die Ansicht, der Name gehöre zum schweizerdeutschen «schräcke»‚ also «aufspringen», und bezeichne die aufspringende, aufgeschossene Gipfelform. Aber warum heisst der Berg dann nicht Schräckhorn? Der Alpinist Gottlieb Samuel Studer (1804–1890) schliesslich nennt den Berg Schrickshorn und vermutet, im Namen stecke das Wort «Schrick» oder «Schräck»‚ also Sprung, Spalte. Das Schreckhorn ist aber nicht gespalten! Woher also kommt sein Name? Am ehesten ist das Schreckhorn ein Streckhorn, ein «emporgestreckter Berg»: Im Berner Oberland sagt man statt «strecke» nämlich auch «schrecke».

Feedback