Schweiz Extrem Ost Kletterführer

Die Seiten schon arg zerfleddert, die Topos verkritzelt, herausgerissen, wieder eingeklebt: Wollte man im Osten der Schweiz mehr als 6a klettern, gab es lange keinen aktuellen Auswahlführer. Viele Jahre musste drum der Filidor-Führer Extrem von 1994 herhalten. Für Gebiete im Granit gar jener von 1989.

Nun ist er endlich da: der neue, eigentlich erste Extrem Ost. 360 Seiten dick, mit 67 beschriebenen Gebieten vom Furkapass über das Engelbergertal zum Alpstein, Rätikon und bis in den Voralberg. Darunter sind etliche Perlen, die bislang nie in einem Führer beschrieben worden sind. Auch für Kenner der Region gibt es das eine oder andere zu entdecken.

Sandro von Känel hat die meisten Gebiete selber besucht, Topos ergänzt, korrigiert, neu gezeichnet. Bei Mehrseillängenrouten unterstützt ein Foto der Wand mit Einstiegspfeilen die Routenfindung. Die Riesenarbeit hat sich gelohnt.

Feedback