Sonne, Mond und Sterne über den SAC-Hütten. Astronomische Highlights

Sonne, Mond und Sterne über den SAC-Hütten

Bei jeder Hüttenübernachtung ist der Himmel darüber im Preis eingeschlossen. Dies verhilft bei gutem Wetter zu Erlebnissen, die drunten im Tal oft nicht mehr möglich sind: den Nachthimmel mit Mond und Sternen beobachten.

In den Bergen sind astronomische Ereignisse viel besser zu beobachten als in dicht besiedelten Gegenden. Der Himmel ist klarer als in den Niederungen, es hat weniger Dunst und es gibt weniger Streulicht von Kunstlichtquellen. Betrachtet man in einer wolkenlosen Nacht

Bergwanderungen mit Kindern sollten gut geplant und abwechslungsreich gestaltet werden.

Der praktische Ratgeber für Familienwanderungen: die neue Broschüre Höhenflüge Eine Langzeitbelichtung macht die Drehbewegung unserer Erde sichtbar. Die Lichtspuren der Sterne erscheinen als Kreise, die alle einen gemeinsamen Mittelpunkt haben. Im Bild der Polarstern, der von uns aus gesehen – Standort Titlis – als unveränderter Punkt am Himmel stehen bleibt. In den Niederungen wird die Nebeldecke von der künstlichen Beleuchtung erhellt.

Mondfinsternis vom 16. September 1997. Der verfinsterte Mond geht in der Abenddämmerung über dem Bürgenstock auf. Aufgenommen in Kriens/LU Fo to s: An dr ea s Wa lke r

den Himmel, sieht man von blossem Auge mehrere tausend Sterne leuchten. Sie erscheinen als kleine Punkte, als Dia-mantsplitter sozusagen, und sind doch alles Sonnen! Viele von ihnen sind um einiges grösser als unser Muttergestirn. Am Firmament erstreckt sich ein schwach schimmerndes Band – die Milchstrasse. Was wie ein diffuser Nebel aussieht, ist jedoch unsere eigene Spiral-galaxie. In den Niederungen und in Stadtgebieten kann man die Milchstrasse kaum noch sehen, da die unzähligen Lichtquellen so viel Fremdlicht an unseren Nachthimmel werfen, dass schwache Himmelserscheinungen davon überstrahlt werden.

Nachthimmel über SAC-Hütten Wer in einer SAC-Hütte übernachtet, sollte die klare Nacht nutzen, um den Sternenhimmel zu betrachten. Dabei kann man nicht nur den Lauf der Gestirne verfolgen, man lernt vielleicht

DIE ALPEN 5/2004

Berge und Umwelt

Montagne e ambiente

Montagnes et environnement

auch einige der Sternbilder kennen. Wer nach mehr Informationen sucht, dem hilft u. U. der neue SAC-Taschenführer weiter. 1 Auf einer Bergwanderung können bei günstigen Wetterverhältnissen der Sonnenaufgang, der Sternenhimmel, der Mond und andere Himmelserschei-nungen das eindrückliche Bergerlebnis noch vertiefen.

Astronomische Highlights 2004 Spannend werden solche Beobachtungen rund um die astronomischen Highlights dieses Jahres. Dazu gehören zwei in der Schweiz beobachtbare Mondfins-ternisse, jene vom 4. Mai, die bereits Vergangenheit ist, und die andere am 28. Oktober. Absoluter Höhepunkt ist aber der Venustransit vom 8. Juni. Dieser Durchgang des Planeten Venus vor der Sonnenscheibe fand letztmals im Jahre 1882 statt. Es gibt also keinen einzigen lebenden Menschen, der ein solches Jahrhundertereignis gesehen hat. Abgesehen von all den Sternschnuppen, die oft unberechenbar plötzlich aus dem Nichts auftauchen und wieder verglimmen, bevor man sich etwas gewünscht hat, werden dieses Jahr noch zwei helle Kometen erwartet. a

Andreas Walker, Hallwil 1 Allen SAC-Mitgliedern wird ein praktischer Taschenführer zu den wichtigsten Himmelser-scheinungen zugeschickt. Er ist analog zum überaus beliebten Wolkenbilder-Faltprospekt gestaltet und wird im Verlauf des Juni versandt.

Feedback