Sophie Lavaud auf dem K2

Sie hat es geschafft: Sophie Lavaud erreichte am 21. Juli dieses Jahres den Gipfel des K2. Zu diesem Zeitpunkt war das Porträt, das wir ihr in der Augustausgabe widmeten, schon im Druck. Ein schöner Triumph für die Genferin, die 2016 vor dem K2 kapitulieren musste. Mit seinen 8611 Metern ist dieser Gipfel des Karakorums der zweithöchste der Welt. Seine Besteigung gilt als die schwierigste und gefährlichste überhaupt. Nach Sophie Lavauds Erfolgen am Broad Peak und am Ma­naslu 2017 ist das nun ihr achter Achttausender. Sie unternahm diesen Anlauf, nachdem sie im vergangenen Mai am Kang­chen­junga gescheitert war.