Spinx Bergnamen

 

Die Sphinx der Ödipussage, halb Mensch, halb geflügelter Löwe, liess Reisende nur passieren, wenn sie ein Rätsel lösen konnten. Heisst der Felskopf am Jungfraujoch deshalb so, oder weil er aussieht wie die Sphinx bei Theben? Jedenfalls erscheint der Name in den SAC-Jahrbüchern bis 1930 als Bezeichnung vieler alpiner Stellen. 1913 wird der noch kaum erforschte Kaukasus als Sphinx bezeichnet, und 1929 heisst es «Ein göttliches Symbol, Ein Ungeheuer, Das Steingewordene Höhenideal, Der Alpen Sphinx, Ein Hort der Abenteuer – Dies alles ist das Matterhorn!». Offenbar bezeichnete Sphinx bestimmte Gebirgsstellen, deren Gemeinsamkeit heute nicht mehr ganz klar ist. Woher diese antike Anleihe? Wahrscheinlich ist sie im Selbstverständnis der Alpinisten im 19. Jahrhundert begründet: So waren die Gründer des SAC Angehörige des gebildeten Bürgertums, das sich selbst als Elite verstand. Dies liess sich mit entsprechenden Zitaten aus der klassischen Bildung in der Bergnamengebung anschaulich zeigen.

Feedback