Stetige Veränderung

Stetige Veränderung

Bereits halten Sie die zweite ALPEN-Ausgabe mit der überarbeiteten Gestaltung in den Händen. Nach zwei bis drei weiteren Nummern werden Sie sich spontan kaum mehr daran erinnern können, wie es vorher war. Die Veränderung ist gelungen – so mein Eindruck. Das moderne, leserfreundliche Inhaltsverzeichnis, die Hinweise auf die wichtigsten Artikel, die Verminderung der Rubriken und nicht zuletzt die Möglichkeit der verbesserten Gestaltung beider Sprachausgaben steigern die Qualität des Hefts wesentlich.

Einmal mehr zeigt sich, dass Qualität längerfristig nur durch stetige Veränderung und Verbesserung garantiert werden kann. Diese Erkenntnis hat nicht nur für unsere Clubzeitschrift Gültigkeit, sondern auch für den gesamten Club. Auch da sind wir stetig am Ball. Beispiel gefällig? Mitgliederkategorien: Als «normales» SAC-Mitglied haben Sie sich vielleicht noch nie Gedanken gemacht über die Mitgliederkategorien im SAC, als Familienvater oder als Jugendlicher im Altersbereich von 20 vielleicht schon eher. Warum erfolgt der Wechsel von der JO in die Kategorie Vollmitglied mit 22 und nicht früher oder später? Warum kann ein Kind erst mit 10 Jahren SAC-Mitglied werden? Warum werden verheiratete und unverheiratete Partner nicht gleich behandelt? Für all diese Fragen sucht gegenwärtig eine Arbeitsgruppe zeitgemässe und vor allem auf die Bedürfnisse der Mitglieder zugeschnittene Lösungen – keine Revolution, aber eine Veränderung, die nötig ist und dem SAC im dritten Jahrtausend gut ansteht.

Feedback