Stimmen zur ALPEN-Neukonzeption

Zahlreiche Leserinnen und Leser haben nach Erhalt des ersten neuen ALPEN-Heftes der Redaktion gegenüber per Telefon spontan ihrer Freude über Inhalt, Gestaltung und Präsentation Ausdruck verliehen. Die Redaktion dankt allen Anruferinnen und Anrufern für diese ausnahmslos nur positiven und motivierenden Rückmeldungen und wird sich weiterhin mit ganzer Kraft für eine abwechslungsreiche und interessante SAC-Clubzeitschrift einsetzen. In der allerdings nur kurzen Zeit bis zum Redaktionsschluss der vorliegenden Ausgabe sind auch als Briefe und per Fax einige Stellungnahmen eingegangen, die wir hier ganz oder auszugsweise wiedergeben.

Gratulation: Format, Präsentation und Inhalt = super Hans Baumgartner, Weiningen Ich möchte dem Redaktor und allen Beteiligten der Zeitschriftenkommission zum neuen Konzept der ALPEN meine Anerkennung ausdrücken. Herzliche Gratulation zu diesem überaus gelungenen Wurf, welcher vom inhaltlichen und formellen Ansatz sehr überzeugt. Man spürt den « neuen Wind » förmlich!

Hans Peter Tschui, Basel Wie schade, dass die bewährte Tradition gebrochen wird und die Neuausgabe der ALPEN ab Januar 1996 in Form einer « illustrierten » A4-Monats-zeitschrift erscheint und nicht wie bis anhin im schön gestalteten, handlichen Format der sehr geschätzten Quartalshefte.

Karl H. U. Kupferschmied, Bern Ich gratuliere zur Aufmachung und Präsentation unseres Monatsblattes DIE ALPEN.

Besonders gefreut hat mich der Artikel « Fotografieren im Gebirge ». Sehr viele Alpinisten haben ja grosse Probleme mit dem Fotografieren, besonders im Schnee.

Mit diesem kleinen Lehrgang haben Sie sicher manchem « Bergler » ein bisschen nachgeholfen. Wer schöne Bilder nach Hause bringt, wird sicher indirekt animiert, wieder vermehrt dorthin zu gehen.

Ed. Schweizer, Gals Anmerkungen zum neuen Erscheinungsbild:

Subjektiver Art: Während mir das innere Erscheinungsbild - es wirkt ansprechend, lebendig, interessant-gut gefällt und ich die Konzentration auf zwölf Ausgaben bzw. den Verzicht auf die bisherige Unterteilung in 12 Monatshefte und 4 Quartalshefte als praktischer und zweckdienlicher nur begrüssen kann, habe ich mit der äusseren Form, dem A4-Format, einige Mühe, empfinde ich dieses doch als unpraktisch, unhandlich und als unnötige Veränderung von Bewährtem.

Anmerkung objektiver Art: Sollte das Titelmotiv der Nummer 1/96 ein grundsätzlich neues Ausdrucksbild oder gar den vom neuen Zentralpräsidenten angesprochenen Aufbruch des SAC manifestieren, dann macht mir das Neue, ehrlich gesagt, Angst. Oder wohin soll denn der Aufbruch unserer Vereinigung von Bergfreunden führen, wenn man ein Motiv auf die Titelseite setzt, das vordergründig vielleicht echt cool oder meinetwegen megageil ist, das aber in Tat und Wahrheit, man sehe mir diesen konservativen Geschmack als Vertreter der Fossil- oder Grufti-Generation nach, nicht nur reiner Zeitgeist, sondern gefährlicher Blödsinn ist?1 Markus Bommer, Grindelwald Herzliche Gratulation! Die neugestaltete Zeitung DIE ALPEN ist eine « Bombenleistung »! Ich habe die Nummer 1 erst « diagonal » gelesen, und ich muss sagen: Das Layout gefällt mir von A bis Z. Dabei sind die Prachtsbilder der verschneiten Berge natürlich nicht « unschuldig ». Die Zeitschrift hat durch das grössere Format 1 Die Titelbildauswahl erfolgte nicht auf die Neukonzeption bezogen, sondern unabhängig davon und bevor die Einführung der Neukonzeption endgültig feststand. Alpines Tou-rensnowboardfahren ist zu einer Sparte des Bergsports geworden und unterliegt denselben Sicherheitsregeln wie das Skitourenfahren ( vgl. ALPEN 2/96 ).

Das Titelbild 1/96 wurde jedoch nicht ( wie in der Legende angegeben ) auf dem Fieschergletscher, sondern auf dem Ewigschneefeld aufgenommen ( im Hintergrund der Mönch ).

( Anm. der Red. ) eindeutig gewonnen. Aber auch der Themeninhalt macht einen interessanten Eindruck.

Ich gratuliere allen für die Gestaltung und redaktionelle Bearbeitung verantwortlichen Personen.

Ernst und Ursula Mani-Stich, Röschenz ( BL ) Herzliche Gratulation zur Neugestaltung der ALPEN. Sie gefällt mir wohl, angenehmes Format, sauberer Druck, informative Beiträge. Macht weiter so!

André Vonder Mühll, Lenk/Brugg In der Regel bekommen Sie von mir bloss Post, wenn ich irgend etwas beim SAC in der Nase habe.

Diesmal begrüsst Sie ein Kompliment. Das neue Organ des SAC finde ich sehr gut ( auch wenn ich für die alten ALPEN ein paar Tränen ver-giesse ).

Prima in der Aufmachung und in der Tendenz die Arbeit über Fotografie im Gebirge.

Was ich ein Minus finde: der kleine rote Balken oben, zu aufdringlich!

Ludwig Bernauer, Bottmingen durch grosse Zuverlässigkeit ausgezeichnet haben, es sich hier demnach sicher um einen absolut untypischen Einzelfall handelt.

Gottfried Graf, 3703 Äschiried

Feedback