Swiss-Cup-Kletterwettkampf in Bern-Niederwangen

Kletterwettkampf

Bern-Niederwangen

Am Wochenende vom 273. Dezember 1995 fand in der Kletterhalle Magnet in Niederwangen der letzte Kletterwettkampf im Rahmen des Swiss Cup 95 statt.

Nach den Wettkämpfen in Chur, Mettembert, Wengen, Interlaken und Vevey wurde damit neben dem Tages-sieg auch um den Gesamtsieg in der Swiss-Cup-Wertung 1995 geklettert. In den hochstehenden Wettkämpfen, an denen die gesamte Schweizer Elite am Start war, wurde der Sieger in der Kategorie der Herren und Jugend ( bis 15 Jahre ) erst im Superfinale ( dieses wird durchgeführt, wenn nach dem Final auf dem 1. Rang ein Gleichstand besteht ) ermittelt. Mit Ausnahme der Junioren-Kategorie, wo es mit dem Walliser Thomas Zeiter einen neuen Sieger gab, vermochten sich sonst aber überall die Favoriten durchzusetzen. Bei den Herren beindruckte der Genfer Elie Chevieux, Dritter der Weltmeisterschaft von Genf 1995 und Erster am Weltcup-Wettkampf \/on Moskau 1995, und bei den Damen gewann die Bernerin und Noch-Junio-rin Anna Tina Schultz mit deutlichem Vorsprung.

Hanspeter Sigrist, Oberbalm Resultate Swiss Cup Bern-Niederwangen Herren 1. Elie Chevieux, Petit-Lancy 2. Simon Wandeler, Nottwil 3. Yves Philipona, Rossens Damen 1. Anna Tina Schultz, Bern 2. Karin Bless-Reith, Flumserberg 3. Anne Gray, Lausanne Junioren 1. Thomas Zeiter, Gampel 2. Moritz Schmid, Bern 3. Urs Schönenberger, Stein a. Rhein Jugend 1. Ivan Tresch, Schattdorf 2. Roland Bigler, Heimberg 3. Raphael Lâchât, Porrentruy Swiss Cup 95 Schlussklassement In Klammern der Gesamtpunkte-stand aus allen Swiss-Cup-Wettkämp-fen 1995, an denen die betreffenden Kletterinnen und Kletterer teilgenommen haben.

Herren 1. Frédéric Nicole, Yverdon ( 380 ) 2. Simon Wandeler, Nottwil ( 305 ) 3. Elie Chevieux, Petit-Lancy ( 300 ) Damen 1. Iva Hartmann, Maienfeld ( 400 ) 2. Anna Tina Schultz, Bern ( 360 ) 3. Anne Gray, Lausanne ( 255 ) Junioren 1. Moritz Schmid, Bern ( 340 ) 2. Urs Schönenberger, Stein a. Rhein ( 290 ) 3. Andy Lauber, Reichenbach ( 286 ) Jugend 1. Ivan Tresch, Schattdorf ( 380 ) 2. Roland Bigler, Heimberg ( 365 ) 3. Manuel Hassler, Crémines ( 340 ) Gute Resultate im Swiss Cup bieten die Voraussetzung für eine Teilnahme an den grossen internationalen Wettkämpfen: Simon Wandeler in den Vorausschei-dungen der Weltmeisterschaften in Genf vom 5. bis 7. Mai 1955

leue Routen und Gebiete

fie e siti nuovi

foies et sites nouveaux

Feedback