Swiss Map 25

Digitale LK 1:25 000, swisstopo, Sektor 3 – Bern, Fr. 178.–, für SAC-Mitglieder Fr. 159.– Nachdem swisstopo, das Bundesamt für Landestopografi e, in den letzten Jahren die Landeskarten der Schweiz im Mass- stab 1:50 000 und 1:100 000 auf CD bzw. DVD veröffentlichte, folgt nun das Flaggschiff der offi ziellen Karten der Schweiz, die LK 1:25 00O. Das Kartenbild erscheint am Bildschirm in einer Bril- lanz und gestochenen Schärfe, die jenen der gedruckten Kartenblätter um nichts nachstehen. Kartenausschnitte lassen sich beliebig auswählen, ausdrucken und in einem der weit verbreiteten Bildfor- mate JPG und PNG exportieren.

Die Bedienung der Software erfolgt über eine leicht verständliche Palette. Zum Funktionsumfang gehört beispiels- weise das Suchen nach beliebigen Orts- namen – Ortschaften, Flüssen, Pässen, Berggipfeln usw. –, was das Auswählen des richtigen Kartenausschnitts sowie das Auffi nden von Örtlichkeiten ermög- licht. Pech allerdings für die Ledifl ue, 707 m, namengebender Gipfel einer SAC-Sektion im Westen von Bern: Sie ging im Ortsverzeichnis verloren, nicht jedoch auf der Karte. Ebenfalls sehr hilf- reich ist die Anzeige der Koordinaten je- des beliebigen Punktes per Mauszeiger, das Messen von selbst gezeichneten Stre- cken und Flächen, das Einblenden der offi ziellen Wanderwege als gelbe, rot- weisse und blauweisse Routen, der Bur- gen und Schlösser sowie der schützens- werten Ortsbilder – geografi sch verlinkt zu aktuellen Informationen von Schweiz Tourismus. Swiss Map 25 enthält auch zahlreiche GPS-Funktionen, die das Pro- grammieren von Geräten zur satelliten- gestützten Navigation wesentlich er- leichtern. Dank dem unterlegten digita- len Höhenmodell lassen sich auch Höhen- profi le berechnen. Die Swiss Map 25, Windows- und Mac-kompatibel, kann in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch benutzt werden und ist mit den bereits erschienenen Swiss Map 50 und 100 kompatibel.

Für die Kartendarstellung in dieser hohen Qualität ist die Schweiz aus Spei- cherkapazitäten auf acht DVD, also acht Sektoren, aufgeteilt. Als erste Region liegt Bern inkl. Berner und Waadtländer Alpen vor. Bis 2006 sollen schrittweise die übrigen sieben Sektoren der Schweiz veröffentlicht werden. D a n i e l A n k e r, B e r n C o u l i n D a v i d

Feedback