The Alpine Journal 2003. Douglas Ed, editor

The Alpine Club & The Ernest Press, London 2003. Fr. 5O.90 1

Im Untertitel heisst es « A record of mountain adventure and scientific observation ». Sport und Wissenschaft in den Bergen: Das gilt seit 1863 unverändert, als der erste Alpinismusverein der Geschichte, der 1857 gegründete britische Alpine Club, zum ersten Mal seine Zeitschrift herausgab, grad just im Gründungsjahr des SAC. Nun liegt der 108. Band vor, und noch immer macht es Freude, in den 388 Seiten zu blättern und zu lesen. Die Highlights diesmal: Paul Ramsdens Erzählung über die wilde Erstbegehung mit Mick Fowler in der Nordwand des Siguniang in China, Pat Littlejohns « Misión Improbable » in Teneriffa – ein paar Fotos mehr sähe man allerdings schon gern –, Tamatsu Nakamuras Vorstellung der Alpen von Tibet. Diese Gipfel dort, Nenang, 6870 m, Jiequinnalagabu, 6316 m, und der namenlose 5844er sind alle noch nie bestiegen worden. Also: nichts wie hin! Aber vorher noch das Alpine Journal studieren!

Daniel Anker, Bern

Feedback