Tod im Sommerloch Alpenkrimi

Irgendwo zwischen Allgäu und Kleinwalsertal gibt es das (fiktive) Sommerloch, in dem auch Menschen - eher unfreiwillig - verschwinden können. Denn wie immer, wenn es um grosse Geschäfte und Gefühle geht, schrecken Personen nicht vor bösen Taten zurück. Der unheimliche «Naturator», der Verteidiger der Natur, hält gierige Investoren und Tourismuspromotoren mit Sabotageakten in Atem. Er versaut ihnen nicht nur das Weihnachtsgeschäft, sondern durchkreuzt auch neue Erschliessungspläne. Übers Internet legt er seine Beweggründe offen. Die Polizei und ein Internetredakteur sind dem Täter auf den Fersen. Der Krimi zeigt alle Facetten des fragwürdigen Bergtourismus und seine oft negativen Folgen für Natur und Bewohner. Rasanter und witziger Stil. Etwas überdreht, aber ziemlich nah an der Diskussion.

Autor

Andi Dick

Quelle

Panico Alpenverlag, 2017, ISBN 978-3-95611-090-0, Fr. 17.80