Ueli Kestenholz: Freiheit – meine Träume lernen fliegen

1998 war er der Bronzemedaillengewinner bei Olympia in der damals neuen Disziplin Snowboarding. Der heute 40-jährige Ueli Kestenholz hält in diesem Bildband Rückschau «auf ein verrücktes Leben», heisst es im Pressetext. Es sei eine «Liebeserklärung an die Freiheit», ein Appell, für den eigenen Lebenstraum zu kämpfen. Ueli Kestenholz ist ein herausragender Multisportler. Die Bretter, die ihm die Welt bedeuten, gleiten über Schnee und Wasser. Seine Flügel sind Schirme, Fallschirme. Beispiel: Am gleichen Tag hat er Eiger, Mönch und Jungfrau mit dem Speedriding-­Schirm befahren. Was am Ende spielend leicht aussieht, ist mit harter Arbeit verbunden. Ueli Kestenholz ist auch eine Ich-AG: Er ist Buchhalter, Fotograf, Filmer, Sekretär, Marketingmann, Produzent, Hauptakteur und Chef in einer Person. Der Antrieb: der Traum der Freiheit.

Feedback