Unterstützung bei Mehrfachverschüttung

Mehrfachverschüttungen sind die letzte grosse Herausforderung für LVS-Geräte. Pieps hat deshalb für das Pieps DSP einen intelligenten Sender ( IS ) entwickelt.

Mehrere Verschüttete stellen für jeden Tourengeher das « Worst- Case-Szenario » dar. Würde ein LVS-Gerät genau in den Pausen des anderen senden, wäre die Ortung beider Verschütteter rascher und problemloser zu bewältigen. Doch in einem Test hat Pieps festgestellt, dass sich zwei Sender je nach LVS-Typ innerhalb von zehn Minuten zwischen 30 und 78% überlagern. Deshalb hat Pieps nun einen intelligenten Sender ( IS ) entwickelt, der als Software-Upgrade zur Verfügung steht. Wenige Sekunden nach der Verschüttung passt Pieps DSP mit IS einmalig sein Signal dem anderen nahe liegenden Sender an. Dadurch sendet der Pieps permanent in den Pausen des zweiten Senders. Durch diese innovative Technologie können der Verschüttete mit Pieps IS sowie sein « Nachbar » schneller gefunden werden.

Bezugsquellennachweis: Pieps GmbH, Frauentalerstrasse 102, A-8530 Deutschlandsberg, office(at)pieps.com, www.pieps.com PR-Text

Feedback