Weltcup-Sportkletterwettkampf in Wiener Neustadt (A)

17.118. April 1999 Der erste Weltcup-Wettkampf der Saison 1999 wurde bei den Herren durch die Brüder Andreas und Christian Bindhammer aus Deutschland dominiert, die die ersten beiden Plätze vor dem Italiener Christian Brenna belegten.

Überraschung bei den Herren Mit einem unerwarteten Ergebnis endete das Finale des Weltcup in Wiener Neustadt: Andreas Bindhammer und sein jüngerer Bruder Christian, die sich wie in den vergangenen Jahren vorwiegend mit dem Begehen schwerster Felsrouten auf die Weltcup-Saison 1999 vorbereitet hatten, überzeugten in der anspruchsvollen, auf Ausdauer angelegten Finalroute. Bei den Damen endete der Wettkampf auf ähnliche Weise wie die meisten Wettkämpfe des letzten Jahres: Es siegte Muriel Sarkany aus Belgien vor der Weltcup-Gesamtsie-gerin 1998, Liv Sansoz aus Frankreich. Den dritten Rang belegte die Slowenin Martina Cufar.

In jeder Saison beginnt alles von Neuem!

Nachdem das Schweizer Team bereits im letzten Jahr verhalten in die Weltcup-Saison startete und einzelne Athletinnen und Athleten erst gegen Ende zur Höchstform aufliefen, scheint sich erneut eine ähnliche Entwicklung abzuzeichnen.

Der ausgezeichnete Start in den Viertelfinals von Wien bewies zunächst, dass nach dem Wintertraining die konditionellen Voraussetzungen vorhanden sind. Das klettertechnisch anspruchsvolle Halbfinale zeigte dann aber, dass der Transfer auf die Wettkampfsituation und auf komplexe technische Kletterrouten in den nächsten Wochen mit Sicherheit noch optimiert werden muss. Einzig Thomas Achermann überzeugte anlässlich seines zweiten Weltcupauftritts und belegte einen guten 27. Rang. Er verfehlte zwar die Halbfinalqualifika- Hütten der Schweizer Alpen von Remo Kundert und Marco VolkenHütten der Schweizer Alpen Cabanes des Alpes Suisses Capanne delle Alpi Svizzere Remo Kundert / Marco Volken Schweizer Alpen-Club Club Alpin Suisse Club Alpina Svizzero 270 Hütten und alpine Unterkünfte beschrieben Format 12x22 cm, Druck vierfarbig, 336 Seiten, deutsch/franz./ital., Art.. " " .Nr.177-X SAC-Mitgliederpreis Fr. 31.. " " .Ladenpreis Fr. 38. Bestellungen an:

SAC-Buchauslieferung Postfach 134, 7004 Chur Tel. 081 258 33 35

Wiener Neustadt

Damen:

1. Muriel Sarkany, BEL 2. Liv Sansoz, FRA 3. Martina Cufar, SLO 18. Anna Tina Schultz.. " " .SUI ( Sekt. Bern ) 25. Iva Hartmann, SUI ( Sekt. Rätia ) Herren:

1. Andreas Bindhammer, GER 2. Christian Bindhammer, GER 3. Christian Brenna, ITA 18. Simon Wandeler, SUI ( Sekt. Pilatus ) 27. Thomas Achermann, SUI ( Sekt. St.. " " .Gallen ) tion um einen Platz ( 26 qualifizierten sich für das Halbfinale ), erkletterte sich aber seine ersten Weltcup-Punkte ( Weltcup-Punkte werden an die ersten 30 Plazierten vergeben ).

Im Halbfinale fand Simon Wandeler seinen gewohnten Kletterrhyth-mus nicht und belegte den für ihn nicht ganz zufriedenstellenden 18. Gesamtrang. Ein ähnliches Bild präsentierte sich bei den Damen: Anna Tina Schultz und Iva Hartmann kamen mit ihrer Halbfinalroute überhaupt nicht zurecht und wurden mit dem 18. bzw. 25. Rang deutlich unter ihrem Können geschlagen.

Gabriele Madiener, Chefin Leistungssport

rega

Sport- und Wettkampfklettern

Feedback