Zu Fuss hält die Seele Schritt Gehen als Lebenskunst und Abenteuer

Das Gehen und Wandern, die ursprünglichste Bewegungsform des Menschen, ist eine Form der Glückssuche. Denn wer geht, kommt ins Sinnieren und läuft auch durch seine eigene Denklandschaft. Ob in den Wüsten der Welt, auf Chinas Seidenstrasse, entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze oder auf Don Quijotes Spuren in der spanischen La Mancha - überall hat sich Achill Moser ungeahnte Einsichten erlaufen. Er berichtet von echten Abenteuern, den unterschiedlichsten Formen des Gehens - vom Nomadentum bis zum Pilgern - und vor allem davon, wie das Gehen den Blick auf die Welt und auf einen selbst verwandelt.

Feedback