Zum Preis der Notfunkgeräte

Im Handel sind Funkgeräte erhältlich, mit denen auf dem REGA-Kanal Notrufe gesendet werden können; damit kann Personen, die in Gefahr oder in eine Notsituation geraten sind, geholfen werden.

Wie kommt es, dass uns solche Apparate zu einem Preis bis über 800 Franken verkauft werden, während sie anderswo - ich denke z.B. an die USA, an Grossbritannien, gar nicht zu reden vom Fernen Osten oder vom Südosten Asiens, wo die meisten dieser Geräte hergestellt werden - zu einem Preis im Handel sind, der selten 200 Schweizerfranken übersteigt?

Sollte die Sicherheit, gleich wie die Kultur, nicht ein Gut sein, das sich jeder leisten kann? Warum wird ein kleines Funkgerät, das aus ein paar elektronischen Komponenten und Schaltungen besteht, nicht zu einem Preis verkauft, der eher seinem tatsächlichen Wert entspricht und für die meisten Leute erschwinglich ist? Schliesslich wird das Gerät, mit dem notleidenden Personen geholfen werden kann und Leben gerettet werden können, meist mit sehr niedrigen Produktionskosten in Taiwan oder Korea hergestellt.

Dr. Franco Ferrari, Zürich ( ü ) SAC-Boutique -Sonderpreise für LVS!

Vergünstigte LVS-Preise für SAC-Mitglieder:

Barryvox VS 2000 Fr. 32O. ( Modell 1996 ) Ortovox F1 -Classic Fr. 30O. Ortovox F1 -Focus Fr. 35O. Pieps 457 Fr. 28O. Pieps 457 Opti Fr. 33O. Sämtliche Preise inkl. MWSt+Versandkosten Bestellung:

Einzahlung auf PC 30-6110-1, Geschäftsstelle SAC, Postfach, 3000 Bern 23, mit Angabe von Gerätetyp, Menge und Lieferadresse. Auslieferung erfolgt nach Zahlungseingang.

6 R. Kaufmann-Hayoz & A. Di Giulio ( Hrsg. ): Umweltproblem Mensch. Humanwissen-schaftliche Zugänge zu umweltverantwortli-chem Handeln. Verlag Paul Haupt, Bern, 1996

Feedback