Sina Goetz und Yannick Glatthard in Südkorea auf Podest UIAA Ice Climbing World Cup 2020

Bei der zweiten Station des Eiskletter-Weltcups 2020 kletterten Sina Goetz und Yannick Glatthard im südkoreanischen Cheongsong auf Rang 3. Die guten Schweizer Resultate in Asien lassen auch in Hinblick auf den bevorstehenden Heimweltcup in Saas Fee vom 23. bis 25. Januar unsere Eiskletterherzen höher schlagen.

Nach der Qualifikation belegte Goetz den 4. Zwischenrang und schaffte als achtbeste Halbfinalistin gerade noch für das Finale der Top 8 Athletinnen. Noch vor einer Woche verpasste die Schweizerin beim Weltcup in Changsun City (CHN) als Vierte knapp das Podest. Beim zweiten Anlauf in dieser Saison zeigte Goetz ihr ganzes Können und kletterte mit einer starken Leistung hinter Maria Tolokonina (RUS) und Shin Woonseon (KOR) auf Platz 3.

Yannick Glatthard steigerte sich von Runde zu Runde. Als Siebter gelang ihm die Qualifikation für das Halbfinale, wo er zwischenzeitlich den 4. Rang belegt hatte. Im Finale kletterten nur die beiden Russen MaksimTomilov und Nikolai Kuzovlev besser als der Schweizer. Für den bevorstehenden Heimweltcup in Saas Fee, wo Glatthard vergangene Saison gewonnen hatte, ist sein dritter Rang in Südkorea eine gute Bestätigung seiner Form.

Schweizer Resultate in der Übersicht:

Lead
3. Platz Sina Goetz
10. Platz Vivien Labarile

3. Platz Yannick Glatthard
11. Nikolay Primerov
18. Jonathan Brown

Speed
6. Vivien Labarile

9. Nikolay Primerov
10. Jonathan Brown