Alpenfolio: Die Natur als Inspirationsquelle

Die Natur als Inspirationsquelle

Alpenfolio Alexandre Scheurer arbeitet als Naturfotograf, seine Bilder erscheinen häufig in Die Alpen und Zeitschriften wie Animan oder La Salamandre. Der 1971 geborene Lehrer entdeckte die Berge dank seinen Grosseltern schon früh. Viel war er im Chalet der Familie im Val d' Illiez.. " " .B.ei einer der häufigen Wanderungen kam es, dass er sich als 10-Jähriger fragte, wie denn der winzige Vogel heisst, der in den unteren Ästen einer nahen Tanne herumflog. Auf diese « ornithologischen » Anfänge folgte die Leidenschaft für Säugetiere. Er übernachtete in jeder Jahreszeit in den Bergen unter freiem Himmel, bald mit der Kamera. Alexandre Scheurer lässt sich von der Schönheit der Landschaften und des Lichtes inspirieren. Er gibt aber zu, dass es nicht leicht ist, Emotionen wiederzugeben, die durch eine bestimmte Stimmung ausgelöst werden – zum Beispiel die Gefühle auf einer Vollmondtour oder, wenn er ganz allein zuoberst auf einem Berg steht.. " " .Was die technische Seite anbelangt, lehnt es Alexandre entschieden ab, auf Fotos – ohne es zu erwähnen – gefangene oder zahme Tiere zu präsentieren. Trotz der zahlreichen Vorteile der Digitaltechnik beharrt er darauf, ein analoges Gehäuse zu benutzen. « Denn ein Bild muss im Kopf des Fotografen schon vor dem ‹Klick›, also vom ersten Moment an, stimmen».Pascale Stehlin, Redaktorin ( ü )

Feedback