Anforderungspalette bei LVS-Neuentwicklung berücksichtigt.

Stellungnahme zu Leserbrief «Gedanken zur neuen LVS-Generation», ALPEN 3/00

Bei der Entwicklung des Mammut Barryvox wurden keine billigen Kompromisse gemacht. Es galt, den Anforderungen von Anfängern, geübten Anwendern und der Norm gerecht zu werden. Daraus entstand ein Gerät, das sowohl digital als auch rein analog einsetzbar ist. Es ist somit klar, dass unser Mammut Barryvox mit neuen wie auch mit herkömmlichen Suchmethoden voll kompatibel ist. Sowohl dem Anfänger als auch dem versierten Maxiton-Sucher wird die seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen am besten entsprechende Suchmethode geboten.

Für den Grossteil der Anwender ist die digitale Feinortung der analogen Feinortung vorzuziehen, weil sie keine intensive Gehörschulung erfordert. Die Lawinensonde gehört ohnehin zur Standardausrüstung jeder Lawinenverschüttetensuche.

Der Batterie-Typ AAA/Micro hat sich in den letzten Jahren auf breiter Front durchgesetzt und wird von drei der vier LVS-Hersteller in den neuen Gerätegenerationen eingesetzt. Kleine Batterien ermöglichen zudem auch kleinere und leichtere LVS, was sicher im Interesse des Benutzers ist. Die Betriebsdauer (= senden) des neuen Mammut Barryvox beträgt in der Regel mehr als 300 Stunden, was mindestens einer vollen Tourenwoche entspricht.

Ein weiteres Thema, das im Leserbrief angeschnitten wird, ist die Reichweite. Diese entscheidet bei weitem nicht allein über Erfolg oder Misserfolg bei der Suche eines Verschütteten. Die flachen Maxima bei grossen Reichweiten haben bei der Mehrheit der Benutzer zu Verwirrung und Zeitverlust geführt. Länger, dafür schnell in der primären Suchphase, und klare digitale Informationen in der sekundären Suchphase ergeben für die Mehrheit der Anwender die besseren Erfolgschancen.

Das LVS-Umfeld vom Standpunkt des erfahrenen Analogsuchers zu betrachten, ist für die grosse Mehrheit nicht repräsentativ. Die Fragen «Wie kann ich möglichst vielen Anwendern im Falle einer Rettungssituation grössere Erfolgschancen bieten?» und «Wie muss ein LVS aussehen, das von einer weit breiteren Masse als zurzeit gekauft und benützt wird?» treten je länger je mehr in den Vordergrund der Betrachtungen.

Feedback