Brenna, Giuseppe: Clubführer Tessiner Alpen 3. Von der Piora zum Pizzo di Claro

Clubführer Tessiner Alpen 3. Von der Piora zum Pizzo di Claro SAC-Verlag, I. Auflage 1997. Ladenpreis Fr.45., SAC-Mitgliederpreis Fr. 35. Dieser SAC-Clubführer ist der dritte Band über die Tessiner Alpen und beschreibt die Region, die an die Leventina, die Riviera, den Gotthard, die Kantone Uri und Graubünden grenzt.

Der moderne Bergsteiger ist verwöhnt. Beim Anblick von imposanten Eiswänden, steilen Firngraten oder glatten Felswänden schlägt sein Herz in einer höheren Frequenz.. " " .B.lättert er jedoch flüchtig durch den neuen SAC-Clubführer Tessiner Alpen 3, dann wird er ihn mit einem Seufzer wieder zurück ins Regal stellen. Nein, diese Geröllberge wären keine Bereicherung für sein Tourenbuch. Aber vielleicht nimmt er das Buch dann doch wieder in seine Hände, liest die eine oder andere Textpassage, und plötzlich verlockt es ihn, zur entsprechenden topographischen Karte zu greifen, mit dem Zeigefinger Pässe und Clubhütten zu verbinden und so dem Autor Giuseppe Brenna auf seinen einsamen Streifzügen zu selten bestiegenen Gipfeln zu folgen. Gebannt liest er die Anekdoten und Geschichten, mit Interesse folgt er den Erläuterungen zur Namengebung in Tessiner Dialektsprache.

Immer wieder stossen wir auf ergreifende Zeugnisse einer ehemaligen Hirtenkultur. Sie erinnern an die Mühsal einer Bevölkerung, die hier oben ein entbehrungsreiches Leben führte. Der Verfasser betrachtet sein Werk nicht nur als Ansammlung alpintechnischer Daten, sondern als Beschreibung seiner Erkundungsfahrten und als Loblied auf die Schönheit einer der letzten ursprünglichen Regionen der Schweiz.

Der moderne Bergsteiger beginnt, das Tessin als Land der fernen Horizonte zu verstehen. Es sind Berge für Allroundalpinisten, es ist das Paradies des Einsamen.

Bernard van Dierendonck, Zürich

Feedback