Die REGA - Partner der SAC-Jugend

Jeder unter uns hofft, dass nie ein Notfall eintritt. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass im Fall der Fälle der SAC-Jugend ein kompetenter Partner zur Seite steht -die REGA.

Seit dem 1.1.96 kommen sämtliche Mitglieder der SAC-Jugend in den Genuss einer kostenlosen, weltweit gültigen REGA-Gönnerschaft. Alle Jugendlichen erhalten direkt durch Der Helikopter Agusta A-109-K2, mit dem die REGA heute einheitlich ausgerüstet ist.

die REGA den Gönnerausweis und das spannende Gönnermagazin zugestellt.

Seit über 40 Jahren Hilfe aus der Luft Die REGA wurde am 27. April 1952 gegründet. Wegbereiter der Rettung aus der Luft waren der St. Moritzer Hotelier Fredy Wissel und dessen Flugschüler, der Walliser Berufspilot Hermann Geiger. Nachdem anfänglich Rettungsfallschirmspringer und Flugzeuge zum Einsatz kamen, zeigte bereits 1952 ein Rettungseinsatz in Davos, dass die Zukunft der Luftrettung dem Helikopter gehört.

Neben der Bergrettung befasste sich die REGA bald einmal auch mit der Heimführung verunfallter oder erkrankter Schweizer aus dem Ausland. 1960 erfolgten die ersten Repatriierungsflüge. Für die Rückführung von im Ausland Verunfallten verfügt die REGA heute über modernste Ambulanzflugzeuge.

Der rote Heli Die roten Heli der Rettungsflugwacht eroberten sich im Bewusstsein der Schweizer Bevölkerung rasch einen festen Platz. Die 13 über die ganze Schweiz verteilten Helikopterbasen garantieren flächendeckende, schnelle, gezielte und wirksame Hilfe. Innerhalb eines Radius von 15 Flugmi- nuten lassen sich alle Punkte in der ganzen Schweiz ( Ausnahme Wallis ) erreichen. Das Prinzip, die ärztliche Versorgung direkt an die Unfallstelle zu bringen, war damals revolutionär und ist bis heute gültig geblieben.

Im Jubiläumsjahr 1992 wurde der erste von 15 neuen Helikoptern Agusta A-109-K2 auf der Basis Nordbünden der Rettungscrew übergeben. Bis Ende 1995 wurden sämtliche Basen der REGA mit der Agusta ausgerüstet, die REGA hat somit die Einheitsflotte realisiert.

Die Leistungen der REGA Die REGA erlässt ihren Gönnern die Kosten für die nachfolgenden, von ihr selbst organisierten Hilfeleistungen in Notfällen, falls die Versicherungen, die Krankenkassen oder andere leistungspflichtige Dritte nicht oder nur teilweise dafür aufkommen. Nachstehend die wichtigsten Leistungen der REGA:

In der SchweizRettungsflüge in das nächste für die Behandlung zuständige SpitalMedizinisch notwendige Verlegungsflüge von Spital zu SpitalRettungsaktionen durch SAC-Ret-tungskolonnenSuchaktionen in Zusammenarbeit mit der Polizei und den zuständigen Organisationen, solange begründete Hoffnung besteht, Vermissten helfen zu könnenEvakuationen und Präventiveinsätze bei Bedrohung von Leib und Leben WeltweitBeratung bei medizinischen Problemen im Ausland durch die Alarmzentrale der REGAMedizinisch notwendige Repatriierungsflüge in die Schweiz für Gönner mit Wohnsitz in der Schweiz und im Fürstentum Lichtenstein sowie für Ausland-schweizer Infobox Die kostenlose REGA-Gönnerschaft gilt nur für die SAC-Jugend, das heisst für alle Jugendlichen im Alter von 10 bis 22 Jahren. SAC-Mitglieder, die älter als 22 Jahre sind, können die Anmeldeunterlagen für die REGA-Gönnerschaft auf der SAC-Geschäfts-stelle in Bern oder direkt bei der REGA anfordern.1

Feedback