Die renovierte Cabane du Mountet

Wissenswerte Neuigkeiten In der Ausgabe 11/96 der ALPEN fehlte uns der Platz, um auf wissenswerte Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Renovation der Cabane du Mountet hinzuweisen.

Erstens kann der Zugang zur Hütte von nun an entweder über den vom Militär zwischen 1986 und 1989 auf der rechten Seite des Gletschers hergerichteten Pfad erfolgen oder über den alten Weg auf dem linken Teil des Gletschers; letzterer wurde von der Gemeinde Ayer, vom Verkehrsverein und dem Wirt des Petit Mountet instand gesetzt.

Zu den Veränderungen im Inneren der Hütte ist folgendes zu sagen: Der grössere Speiseraum und die doppelt so grosse Küche erlauben es, die Bedienung erheblich zu verbessern und zu beschleunigen. Der Hüttenwart verfügt jetzt auch über ein geräumigeres Zimmer mit Dusche.

Erwähnenswert ist schliesslich das für die Toilettenanlagen gewählte System: Die Fäkalien werden getrennt und dann in einem geschlossenen Behälter per Helikopter und Lastwagen zur nächstgelegenen Kläranlage transportiert. Die komplette Anlage umfasst drei Toiletten-Kabinen, zwei Pissoirs und einen Waschraum; die Elemente sind so angeordnet, dass Die erneuerte und vergrösserte Cabane du Mountet am Tag ihrer Einweihung ( 22. September 1996 )

/on Hütten und Biwaks

man die Behälter einzeln einsetzen und wieder herausnehmen kann. Das Verfahren wird schon seit einigen Jahren in der Capanna Margherita des CAI angewendet - möglicherweise zeigt es einen gangbaren Weg für die Lösung der Probleme auf, die im Zusammenhang mit den Toiletten der SAC-Hütten entstanden sind. Die Zukunft wird weisen, ob dem so ist: Nach ein paar Jahren Erfahrung mit diesem System wird man die Kosten und die evtl. in der praktischen Umsetzung auftauchenden Probleme genau evaluieren können; dann wird man auch die Vor- und Nachteile des Systems im Zusammenhang mit dem Schutz der Gebirgswelt abschätzen können.

Gem. Mtlg. A. Perret, Sektion Diablerets ( üc

Feedback