Einbandaktion ALPEN 2001

Für den ALPEN-Jahrgang 2001 wird wiederum eine Einbandaktion organisiert. Die dazu notwendigen Informationen wie Adresse der Buchbinderei, Preis usw. erfolgen an dieser Stelle in der April-Ausgabe 2002. Bitte vorher keine gesammelten ALPEN-Hefte einschicken! a

Die Red.

Gefunden

– am 5.10. 2001 oberhalb Klettergarten Winteregg ( Kandersteg, Stock ) Stirnlampe. Sich melden bei Daniel Sommer, 3600 Thun, Tel. 033/336 19 41, E-Mail sommer.thun(at)bluewin.ch – am 27.1O.2001 auf dem Weg von der Rugghubelhütte nach Engelberg ein Bergstock LEKI MAKALU Antishock mit Teller. Sich melden bei Simona Leimgruber, Post, 5707 Seengen, Tel. 062/777 23 81

– am 7.8.2001 ob Hohsaas, Beginn Triftgletscher, schwarze Fingerhandschuhe Lowe alpin, Grösse XS. Sich melden bei Andreas Föhn, Habsburgerstr. 35, 6003 Luzern, Tel. 041/210 44 37

– am 22.1O.2001 auf dem Weg zur Cavardirashütte, unter dem Brunnigärtli, Jacke, Marke Lowe, türkisfarbig mit himbeerrotem Innenfutter, dazu Stirnband Marke Odlo. Sich melden bei Karl Kieliger, Neuengaden 9, 6473 Silenen, Tel. 041/883 16 71

– am 13.8.2001 im Abstieg vom Breithorn ( VS ) 2 Eisschrauben Marke « Irbis ». Sich melden bei S. Lüdi, Tel. 052/242 11 85

– am 29.1O.2001 in den Bächliplatten unterhalb Gerstenegg ein Kletterhelm Marke « Camp High Star », in gutem Zustand. Sich melden bei Simon Tännler, Bergführer, Leerigässli 6, 3855 Brienz, Tel. 033/951 05 10.

– am Sonntag, 4.11.2001, beim Abstieg an der Simmenflue,. " " .Wimmis, Sicherungs-Schlinge aus Hanf mit 1 Bonaiti-Karabi-ner, Schraubverschluss rot, KG 3250 95O. Sich melden bei Hans Bula, Tannackerstr. 10, 3073 Gümligen, Tel.031 95117 42.

Verloren

– am 2O.8.2001 auf der 4-Seen-Wan-derung zwischen Engelberg und Melch-see-Frutt goldene Halskette ( Perlen in indischem Muster ). Sich melden bei Ulrike Nowak, Luegete 28, 8053 Zürich, Tel. 076/521 18 86

– zwischen 2.9. und 6.1O.2001 in der Lämmerenhütte Wanderschuhe LOWA GoreTex, dunkelblau, Gr. 38/39. Sich melden bei Beatrice Tschanz, Ziegergas-se 25, 3714 Frutigen, Tel. 033/671 03 04 – am 12.1O.2001 auf dem Höhenweg vom Totsee/Grimselpass nach Twäregg-Altstafel Richtung Ulrichen Velocompu-ter « Ciclocontrol HAC4 », Farbe Schwarz mit je zwei blauen und roten Tasten. Sich melden bei Geri Mehner, Riedstr. 9a, 6362 Stansstad, Tel. 041/6109633, E-Mail mehner.gme(at)bluewin.ch

– am 13.1O.2001 in der Rugghubelhütte hat jemand aus Versehen mein schwarzes Big-Bear-Necessaire mit persönlichem Inhalt ( Kontaktlinsen etc. ) eingepackt. Sich melden bei L. Vinanti, Luzernerstr. 64, 6010 Kriens, Tel. 041/310 04 11 a

AGENDA

Die Agenda ist ein Forum für sportliche, kulturelle, wissenschaftliche und für das Clubleben bedeutsame Anlässe mit einem Bezug zur Gebirgswelt. Mitteilungen sind bis spätestens eine Woche nach Redaktionsschluss ( 7. des Erscheinungsvormonats ) an die Redaktion zu richten. Über die Publikation entscheidet die Redaktion.

JAHR DER BERGE 2002

Kulturmagazin eigenART Ausgabe 2002: Thema Berge Das Kulturmagazin eigenART widmet seine erste Ausgabe 2002 dem « Internationalen Jahr der Berge » mit den Schwerpunkten « Bergregion Urnerland », « UNO-Jahr der Berge 2002 » und « Am Berg ». Das Spektrum reicht dabei von Kulinarischem, Handwerklichem, Geschichtlichem über Lebensbedingungen in weltweiten unterschiedlichen Bergregionen bis hin zu Ge-danken- und Hausbergen. eigenART ist im Buchhandel oder am Kiosk erhältlich und kostet Fr. 1O.–.

AUSSTELLUNGEN

Pfyffer-Relief in Luzern Seit 23. November neu präsentiert Das Modell der Urschweiz, Franz Ludwig Pfyffers Landschafts- und Gebirgsrelief aus dem 18. Jahrhundert, ist in den letzten Jahren gründlich restauriert worden. Das Relief wird seit dem 23. November 2001 in einem neuen Ausstellungsraum im Museum des Gletschergartens Luzern ausgestellt. Weitere Informationen bei Gletschergarten Luzern, Denkmalstr, 4, 6006 Luzern, Tel. 041/410 43 40, oder auf dem Internet unter www.glaciergarten.ch

SPORT

Neuer Boulder- und Kletterraum im Alten Spital Solothurn Indoor-Klettern im Raum Solothurn mit 400 m 2 Kletterfläche auf zwei Ebenen in allen Schwierigkeitsgraden. Öffnungszeiten: Di/Do/Fr 9 Uhr bis 22.45 Uhr, Mi 9 Uhr bis 16.45 Uhr, Sa/So 10 Uhr bis 22.45 Uhr. Der Schlüssel ist beim Sekretariat des Alten Spitals Di bis Fr 9 Uhr bis 12 Uhr, 14 Uhr bis 19.30 Uhr, Sa 14 Uhr bis 19.30 Uhr und So 14 Uhr bis 16 Uhr erhältlich. Eintrittspreise: Jugendliche bis Jahrgang 1985 Fr. 6.–, Erwachsene Fr. 1O.. Ermässigung für Gruppen, Familien und Schulen. Jahresabos. Einzelmiete nach Voranmeldung. Altes Spital, Oberer Winkel 2 ( Vorstadt ) 4502 Solothurn, Tel. 032/623 66 20, Fax 032/623 14 38, E-Mail info(at)altesspital.ch, Homepage www.altesspital.ch

Feedback