Eisfall «Januarloch»

1. Gebiet: Kandersteg (BO), in der rechten hinteren Ecke des Oeschinensees (1570 m), Exposition N. Karte: LK 1:25 000 Blatt 1248 Mürren

2. Übersicht: 3 Seillängen, wobei die letzte in ein riesiges Felsloch hineinführt. Vorsicht bei Lawinengefahr. Sehr schöner Eisfall, der auch bei hohen Temperaturen recht trocken bleibt. 3. Erstbegehung: Markus Stofer, Jean-Marc Oberli, 22. Januar 2000

4. Bewertung: 150 m, IV, WI 4+/5–

5. Material: Eisschrauben, alle Stände Anfang Februar von Jean-Marc Oberli eingebohrt

6. Route

a) Zustieg: ab Bergstation Sessellift zum Restaurant Oeschinensee abfahren (oder vom Tal her aufsteigen, total 2 Std.), dann über den See (je nach Eisdicke eventuell dem Ufer entlang) zum gut sichtbaren Eisfall

b) Routenverlauf: gemäss Topo

c) Abstieg: abseilen über die Route a

Feedback