Felle ab in 14 Sekunden

In einem Rennen lassen sich beim Abziehen der Felle wertvolle Sekunden gewinnen.

14 Sekunden. So viel Zeit braucht ein Rennläufer für das Abziehen der Felle beim Wechsel vom Aufstieg zur Abfahrt. Wozu ein normalsterblicher Skitourenfahrer fünf Minuten braucht, das erledigen Wettkämpfer in einer Viertelminute. Wie das? Ein Teil des Geheimnisses liegt in kürzeren Fellen, die nur an der Skischaufel befestigt sind und in einer Bewegung abgezogen werden. Und dies, ohne die Ski abzuschnallen! Damit lässt sich Zeit gewinnen. Aber das ist nicht alles. Genauso wichtig sind perfekt ausgeführte Handgriffe und Disziplin. Denn im Wettkampf kann ein schlecht ausgeführter Wechsel wertvolle Zeit kosten. «Schuhe, Bindungen, dann Felle», rät Malik Fatnassi, Nachwuchstrainer im Swiss Team Skitourenrennen des SAC. Gemeint ist ein logischer Ablauf der Handgriffe, die die Athleten in der stets gleichen Reihenfolge mechanisch vornehmen. Fürs Wiederaufziehen der Felle brauchen die Schnellsten übrigens etwas mehr als 20 Sekunden. Dafür müssen die Ski allerdings abgeschnallt werden.

Feedback