Freeride-Map

Freerider haben eine neue Planungsgrundlage: die Freeride-Maps. Sie basieren auf der Schweizer Landeskarte des Massstabs 1: 25 00O. Neu sind befahrbare Geländekorridore in drei Farben markiert: Blau für fahrtechnisch einfaches Gelände, Gelb für anspruchsvollere Hänge und Rot für extrem schwieriges Gelände. Daneben sind alle gültigen Schutzgebiete eingezeichnet. Ein weiterer Pluspunkt: Die Kartenausschnitte sind dem Gebiet entsprechend gewählt, gerade in der Region um Andermatt reduzieren sich die mitzunehmenden Kartenblätter somit von drei auf eines. Die Freeride-Maps sind auf reiss- und wasserfestem Papier gedruckt und damit nahezu unzerstörbar. Parallel zu den Karten ist beim AT-Verlag vom gleichen Autor das Buch Die schönsten Freeridetouren der Schweizer Alpen erschienen.

 

Feedback