Gesamtschweizerischer Notfunk-Kanal

Rega-InformationsdienstEin Wunsch vieler Alpinisten, Frei-zeit- und Natursportler sowie zahlreicher sicherheitsbewusster Betreuerinnen und Betreuer geht im Frühjahr 1997 in Erfüllung, wenn ein jedermann zugängliches gesamtschweizerisches Notfunksystem eingeführt wird. Empfänger der Notfunkrufe wird die Rega sein.

Voraussetzung für das neue Alarmierungssystem ist ein spezieller Not-funk-Kanal ( E-Kanal = Emergency-Kanal ). Zusammen mit der Telecom PTT, dem SAC und der Kantonspolizei Wallis ist die Rega daran, ein neues Notfunkkonzept zu realisieren. Das neue Funksystem wird ab Frühjahr 1997 in Betrieb stehen. Es verfügt erstmals über eine von jedermann benutzbare Notfunk-Frequenz.

Benützung: Voraussetzungen und Vorgehen Die Benützung dieses Netzes erfordert ein vom Bundesamt für Kommunikation ( BAKOM ) zugelassenes Funk- In der Einsatzzentrale der Rega werden ab Frühjahr 1997 die Notrufe des neuen gesamtschweizerischen Not-funksystems entgegengenommen.

Feedback