Hände weg vom "Gämschi"

Im Editorial von Peter Mäder ( ALPEN 1/2010 ) ist mir die Erwähnung des SAC-Logos – mit dem « Gämschi » – ins Auge gestochen. Ich habe in meinem Beruf auch mit Grafikern, Designern und anderen Medienschaffenden zu tun gehabt. Einige von ihnen wollten vor allem eines: Ihre – mit Verlaub – « kreativen Fürze » realisieren, sie überteuert verkaufen und sich damit in egoistischem Eigennutz Denkmäler setzen. So was verkauft sich gut bei Unternehmen und Institutionen, die alle paar Jahre ihr angeschlagenes Ansehen polieren müssen. Dabei sind einige Millionen Franken mehr oder weniger an Investitionen kein Thema. Der SAC ist aber ein bekanntes und solides Qualitätsprodukt und benötigt dies nicht. Ich bin also wie Peter Mäder absolut der Meinung: « Hände weg vom Gämschi !» Im 5O. Mitgliedsjahr würde ich sogar noch einen SAC-Austritt erwägen, sollte jemand auf die Idee kommen, sich am SAC-Logo zu vergreifen.

Feedback