Höhenmedizinischer Intensivkurs für Ärzte, Teil II

Der Nordbadische Sportärztebund führt vom 12. bis 18. September 1998 im Hotel Steingletscher am Sustenpass einen höhenmedizinischen Intensivkurs für Ärzte ( Teil II ) durch. Ziel ist die Vermittlung von fundierten theoretischen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen, die für die Beratung von Bergsteigern und Patienten sowie für die Beherrschung der häufigsten höhenmedizinischen Probleme wichtig sind.

Ärzte aus der Schweiz, die sich für diesen unter der Leitung von Prof. Dr. med. P. Bartsch stehenden Kurs interessieren, können das ausführliche Programm und die Anmeldungsunterlagen bei der Abt. für Sport-und Leistungsmedizin, Frau Erna Wolf, Hospitalstr. 3, Gebäude 4100, D-69115 Heidelberg, Tel. 0049/6221/ 56 8101, Fax 0049/6221/56 5972, E-mail sportmedizin@krzmail.krz. uni-heidelberg.de, beziehen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gem. Mtlg. überhängend, auf 220 m2 auf die Kletterer warten. Ein Teil der Kosten von 200000 Fr. konnte dank der Unterstützung von Firmen und Privatpersonen aufgebracht werden.

Ein sympathisches kleines Einweihungsfest fand am 2O. Februar in Anwesenheit von zahlreichen Eingeladenen statt. Es war begleitet von einer Kletterdemonstration einer Kletterin und eines Kletterers aus Frankreich, die beide zu den Weltbesten im Wettkampfklettem gehören: Stéphanie Bodet und Arnaud Petit.

Die « Salle d' Escalade de l' Erguël » ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Preise: Einzeleintritt für Erwachsene Fr. 12., Abonnement für 10 Eintritte Fr. 10O., Jahresabonnement Fr. 30O.. Jugendliche von 10 bis 20 Jahren zahlen die Hälfte. Tarife für Schulen und Gruppen sowie weitere Informationen bei J.R. Küng, Präsident der SAC-Sektion Chasseral, Tel. 032/941 22 83 fb ( ü ) M Demonstration auf höchster Ebene anlässlich der Einweihung der « Salle d' Escalade de l' Erguël » in Courtelary: der französische Spitzenkletterer Arnaud Petit

Jugend-Infos,Berichte, I-Aktivitäten

attività dei giovani

ctivités jeunesse

Feedback