Hüttenbelegungsstatistik 1997/98

Hüttenbelegungsstatistik 1997/98

Die Anzahl Übernachtungen in den Hütten und Biwaks während der Periode Herbst 1997 bis Herbst 1998 liegen unter den Erwartungen. Einen Einfluss hatten die Monate mit schlechtem Wetter. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt tendenziell eine stetige Abnahme der Übernachtungen. In der nachfolgenden Tabelle bedeutet ein Minus vor dem Hüttennamen eine Abnahme, ein Plus Mitlitt« Belefluha bis 20 pro SeJilafptó Hütte + Bergli. -Balmhorn + Conner - Spannort + Diablerets + Rottal + Adula - Enderlin + Guggi + Martinsmad - Ringelspitz + Punteglias - Schreckhorn - Glattalp + Sewen - Damma + Fergen -Linard -Hüri + Mutthorn + Trift - Gleckstein -Ramoz - Glärnisch + Hörnli + Baltschieder - Kehlenalp -Windegg - Brunni - SalbitLeutschach - Clariden + Ela - Calanda + Pianura - Doldenhorn + Dossen - Legier + Violettes + Cufercal + Topali - Monte Leone + Fründen - Sardona - Muttsee - Cavardiras - Spitzmeilen - Vélan mB/S 3,0 3.1 5,4 5,9 6,2 0,4 9,2 9,3 9,7 9,8 10,. " " .0 10,. " " .3 10,. " " .6 10,. " " .8 11=3 11,. " " .6 11.8 12,. " " .5 12,. " " .9 13,. " " .1 13,. " " .2 13,. " " .6 13,. " " .9 14,. " " .3 14,. " " .4 14,. " " .5 14,. " " .6 14,. " " .8 15,. " " .0 15,. " " .3 15,. " " .8 15,. " " .8 15,. " " .8 16,. " " .2 16,. " " .2 16,. " " .2 16,. " " .4 16,. " " .6 16,. " " .7 16,. " " .8 17,. " " .0 17,. " " .3 17,. " " .7 17,. " " .9 19,. " " .0 19,. " " .1 19,. " " .2 19,. " " .5 Total 59 1 T1 1 250 264 494 379 552 419 290 586 401 433 956 649 678 267 284 573 900 1313 792 1355 347 1784 718 1103 947 708 601 919 1028 1135 630 648 973 695 904 1160 833 503 340 587 1591 769 1425 1355 1153 1248 21.

0 0 12 0 38 84 69 0 0 99 93 0 121 73 0 0 0 39 114 330 11 0 104 0 0 138 72 212 74 102 259 134 140 260 230 19 244 579 125 14 97 0 74 0 214 212 511 38 111 250 252 494 341 468 350 290 586 302 340 956 528 605 267 284 573 861 1199 462 1344 347 1680 718 1103 809 636 389 845 926 876 496 508 713 465 885 916 254 378 326 490 1591 695 1425 1121 941 737 Fr.

18O.356.87O.992.1645.1334.1878.1683, 885, 1604, 1456. 1502, 3412, 2691, 2117.1007.921, 1922, 3175, 4822, 2781, 4971, 1223, 7514, 2514, 3702, 344, 2762, 2487. 2892, 3535, 4549, 2284. 2820, 3753, 2256. 3319. 4772. 2794, 1880, 1038. 2370, 3833. 3107, 6125. 5052, 4517, 4260, Mittlere Belegung von 20 bis 40 pro Schlafplatz ( mB/S ) S 650 311 1196 1224 1633 1657 697 1925 1101 734 1872 1565 691 560 903 3464 1254 1624 1014 1000 851 1990 2000 Fr.

2860-2570-6228.6057-5220-6952-2971 .8806-455O.3339-6341.7412-2404.8593.4475. 14216.8721.5814.3877.651O.6042. 12380-9115- Hütte - Alzasca - Zapport - Wildstrubel + Corno Gries + Krönten + Gelten - Voralp + Rugghubel - Gelmer - Tresen + Campo Tencia + Gspaltenhorn + Weisshorn - Hollandia - Lauteraar - Blümlisalp + Suvretta + Oberaletsch - Bordier - Fridolin - Valsorey - Wildhorn + Etzli mB/S 20,. " " .3 20,. " " .3 20,. " " .7 20,. " " .8 21,. " " .0 21,. " " .0 21,. " " .1 21,. " " .8 22,. " " .0 22,. " " .1 22,. " " .8 23,. " " .0 23,. " " .0 23,. " " .8 23,. " " .9 25,. " " .2 25,. " " .4 25,. " " .4 25,. " " .7 25,. " " .8 26,. " " .0 26,. " " .7 26,. " " .8 Total 650 709 1450 1663 1802 1869 842 2177 1322 885 2281 1726 691 2376 1197 3473 2157 1624 1131 1545 1557 2937 2357 W 0 398 254 439 169 212 145 252 221 151 409 161 0 1816 294 9 903 0 117 545 706 947 357 steht für eine Steigerung der Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr.

Das Total der Übernachtungen beläuft sich auf 286 938 gegenüber 299 595 im Vorjahr. Die Einnahmen ergaben ein Total von Fr. 1121728., im Vorjahr wurden Fr. 1188392. erwirtschaftet. Die budgetierte Summe, die der Zentralkasse zusteht, wurde nicht erreicht.

Renato Buzzini, Präsident Hüttenkommission + Rothorn + Dent Bjanche.

9523- 15423- 10828- 17380- 19245- 22644. 7266. 9944. 8125- 7230- 16392- 22936- 16606- 27308- 15619- 13787- 5143- 31963- 8246- 6175. 21097- 19898- 15619- 12783- 12253- 17644- 18804- 3622O. 17485. 23795 Hütte im Umbau während des Jahres 1998 Platzreservation: Die Reservation der Schlafplätze sollte rechtzeitig schriftlich oder telefonisch beim Hüttenchef oder Hüttenwart erfolgen. Falls eine Tour nicht durchgeführt werden kann, muss die Stelle wie bei der Reservation ( Hüttenchef oder Hüttenwart ) benachrichtigt werden. Nur so lassen sich Belegung und Verpflegung effizient organisieren.

litteilungen Jer Clubleitung

ZomunJcazioni

iella direzione del club

lommunications

le la direction du club

Programm

9.00 Saalöffnung Kongresszentrum, Basel 1O.00 Beginn der Abgeordnetenversammlung 12.00 Lunch 13.15 Fortsetzung der Verhandlungen 16.00 Schluss der Abgeordnetenversammlung 18.00 Apéro mit anschliessendem Bankett

Feedback