Humor ist, wenn man übers Wetter lacht. Bachtel- und Etzel-Réunion

Vita del club

Vie du club

Bachtel- und Etzel-Réunion

Humor ist, wenn man übers Wetter lacht

Die Muotathaler Wetterschmöcker waren zu Gast bei den sektionsüber-greifenden Treffen auf dem Etzel und dem Bachtel. Sie sorgten für zusätzliche Lacher bei den jeweils mit rund 100 Personen gut besuchten Anlässen.

Über das Wetter kann man immer sprechen. Doch kaum jemand macht es so witzig wie die Muotathaler Wetterschmöcker. Das bewiesen ihre Vertreter Martin Holderer und Martin Horat sowohl Anfang Dezember auf dem Etzel als auch Anfang Januar auf dem Bachtel. Die anwesenden SACler jedenfalls freuten sich über die in Aussicht gestellten Schneemengen, auch wenn aufgrund der Selbstironie der Referenten klar war, dass man ihre Aussagen nicht einfach für bare Münze nehmen soll. Das ergibt sich auch daraus, dass der 1847 gegründete Verein der « Innerschwyzer Meteo- Wetterschmöcker Martin Horat zeigte mit träfen Sprüchen, wie man sich witzig übers Wetter unterhält. Gehen gewisse Frauen vorbei, knistert der Bart von Martin Holderer – eine gute Basis für Wetterprognosen.

rologen », so der offizielle Name, das humoristische Element statutarisch festgehalten hat. Auf dem Etzel prophezeiten beide Wetterschmöcker Anfang Dezember für die Festtage Schnee – zu viel Schnee, meinte Horat sogar. Hat die Realität die Voraussage relativiert, so können sich die Propheten für ihre Aussagen für den Januar auf die Schulter klopfen. Hier werde es gegen Ende hin zu warm. Alle Schneefreunde hoffen, dass die Muotathaler weiterhin recht behalten, sodass später im Winter nochmals mit vielem Weiss vom Himmel zu rechnen sei. Holderer sieht für den März die Führer der Schneefräsen wegen der riesigen Mengen Schnee gar auf ihren Kabinen sitzen.

Bartknistern und Kratzmuster der Kuhhörner

Doch wie kommen die humoristischen Meteorologen zu ihren Vorhersagen? Mäuse und das Knistern seines Bartes, wenn gewisse Frauen in der Nähe sind, stellen die untrüglichen Indizien für Martin Holderer dar. Horat lässt sich weniger in die Karten blicken, gibt aber mit dem Hinweis auf die Kratzmuster der Kuhhörner einen Teil seines Geheimnisses preis. Klar ist, dass die Wetterschmöcker nicht sehr viel mit der klassischen Zunft der Wetterprognostiker gemeinsam haben. Kaum verwunderlich, Fotos: Alexandr a Rozkosny

Feedback