Island Bergerlebnisse. Michael Gutsche

Island Bergerlebnisse

Arktis Verlag, Kempten 2007, ISBN 978-3-9811547-0-2. A 24,. " " .80 Auf der Feuerinsel am Polarkreis scheint die Schöpfung kein Ende zu finden. Gey-sire fauchen, Wasserfälle tosen, Eisströme krachen, Berge speien Feuer: Island ist ein Freilichttheater. Die Natur wird zur Bühne und der Reisende zum staunenden Zuschauer. Island verzaubert mit seinen Gegensätzen und Farben auch Michael Gutsche, der seit 20 Jahren die Insel am Rande der Arktis immer wieder aufsucht. Treffend beschreibt er in seinen lebendigen Tagebuchauszügen die Kraft und Macht der Natur ebenso wie die Abhängigkeit der Menschen von deren Launen. Weglose Wildnis und Wetterkapriolen bestimmen in Island den Tagesablauf. Ohne Überraschungen und trockenen Fusses kommen Wanderer in der Regel nicht davon. Nach einer erdwissenschaftlichen Exkursion ins Naturlabor Islands, « um die Insel nicht nur bewundern, sondern auch verstehen zu lernen », widmet sich der Autor zwölf ausgewählten, abwechslungsreichen Berg- und Wandertouren für jeden Geschmack, ergänzt mit Informationen für all jene, die seinen Spuren folgen wollen. Die Mischung aus Bildband und Wanderführer führt dazu, dass sich das Buch weniger fürs Reisegepäck und aufgrund seines Formates schon gar nicht für den Rucksack eignet, sondern es ist vielmehr ein Sofabuch, um Sehnsüchte aufzufrischen und Pläne zu schmieden. Leider überzeugt in diesem Werk trotz attraktivem Layout die Bild- und Druckqualität nicht. Es ist vor allem die grobkörnige Auflösung der Bilder, die Mühe bereitet. Dafür fängt der Leser durch die begeisterten Worte über Vulkane und Gletscher umso schneller Feuer für die Insel im hohen Norden. Fazit: Ob Islandnovize oder -kenner: Wer sich einen Überblick über die Vielfalt der Tourenmöglichkeiten und Landschaftsformen Islands verschaffen will und nicht allzu hohe Ansprüche an die Bildqualität hat, ist mit Island Bergerlebnisse gut beraten. Françoise Funk-Salamí, Zürich

Feedback