«Jungfrau» auf neuer Sondermünze

Gletscher und ewiger Schnee, UNESCO-Weltnaturerbe, höchste Bahnstation Europas: Die « Jungfrau » im Berner Oberland übt seit jeher eine grosse Anziehungskraft aus. Dieser Berg der Superlative hat nun eine eigene Sondermünze.

Die Eidgenössische Münzstätte swissmint startete 2004 die Serie « Schweizer Berge » mit der Sonderprägung « Matterhorn ». Nun folgt die « Jungfrau » und damit wieder ein Gipfel, der durch seine herausragende Schönheit Bergfreunde und Besucher gleichermassen fasziniert. Seit 2001 figuriert die Jungfrau-Region als grösste vergletscherte Region der Alpen in der Liste des Weltnaturerbes der UNESCO. Das Gebiet umfasst eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. « Der Berg » ist Thema an der diesjährigen Weltausstellung in Aichi/Japan. Exklusiv zur Weltausstellung gibt swissmint in einer limitierten Auflage die Sonderedition « Peaks of the World » heraus, welche im Set die Son-derprägungen « Matterhorn » und « Jungfrau » enthält. « Peaks of the World » ist nur an der Weltausstellung erhältlich. In der Schweiz kann die Bimetall-Münze « Jungfrau » – Nennwert 10 Franken – in diversen Ausführungen direkt bei swissmint bezogen werden: Normalprägung, in Folie Fr. 1O.–; polierte Platte im Etui Fr. 3O.–; Münzsatz 2005, Stempelglanz Fr. 35.–; Münzsatz 2005, polierte Platte Fr. 85.–.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten: www.swissmint.ch, swissmint, Eidgenössische Münzstätte, Tel. 031 322 60 68 PR-Text « Jungfrau », die neue Sondermünze der Serie « Schweizer Berge » von swissmint Die Triftbrücke, die höchste und längste Hängeseilbrücke Europas. Ein Abenteuer für Besucher PR-F oto PR-F oto PR-F oto

Feedback