Karitatives Jahr-der-Berge-Projekt. Alle 144 Schwyzer Gipfel

Alle 144 Schwyzer Gipfel

Im internationalen Jahr der Berge will die Alpinistin Marie-Theres Ott alle 144 Schwyzer Gipfel besteigen. Mit dieser Aktion sollen nicht in erster Linie « Gipfel gesammelt » werden, sondern Geld für ein privates Kinder-hilfswerk im Himalayagebiet.

Lanciert wurde die Aktion « 144 Schwyzer Berggipfel » im Frühling 2002 von der SAC-Sektion Mythen und dem « Bote der Urschweiz ». Die Alpinistin Marie-Theres Ott aus Brunnen will – immer wieder von verschiedenen Bürgern begleitet – bis zum Herbst alle Schwyzer Gipfel besteigen. In der Zeitung sind die Leserinnen und Leser aufgerufen worden, für jeden bestiegenen Gipfel 30 oder mehr Rappen zu setzen. Wer beispielsweise pro bestiegenen Gipfel einen Franken gesetzt hat, wird nach der erfolgreichen Beendigung des Projekts 144 Franken spenden. Die Gipfelspenden sind für das private Kinderhilfswerk « Children of Sikkim Foundation » im Himalayagebiet bestimmt, abgerechnet wird im Herbst. Noch ist alles in Bewegung: Die Höhe der Gipfelspenden steigt noch immer an und die Liste der bestiegenen Gipfel wird länger. Als 10O. Besteigung figurierte übrigens der Wasserberg ( Muotatal ), wo die « Gipfelstürmerin für den guten Zweck » von Regierungsrat Armin Hüppin und Gemeindepräsident Ernst Betschart beglückwünscht wurde. a

Ernst Immoos, Morschach Marie-Theres Ott mit Koordinator Willy Auf der Maur ( v. l. ) und weiteren Begleitern auf dem Rossalpelispitz ( Wägital ). Im Hintergrund der Zindlenspitz Fo to :E rn st Immoo s

Feedback