Kletterführer Korsika

Korsikas wunderbare, rote Felsmassive laden zum Klettern von Mehrseillängen-touren ein. Sie führen oft an «Tafoni» hoch, an beeindruckenden und ästhetischen Granitformationen. Wer schon einmal dort war, weiss allerdings, dass die Routen teilweise schwierig zu finden und schlecht abgesichert sind. Kletterern, die zwischen dem 5. und 7. Grad unterwegs sind, kann der Kletterführer Korsika von Nicole Luzar und Volker Roth empfohlen werden. 65 lohnende Touren (Schwerpunkt 6. Grad) sind übersichtlich und ausführlich beschrieben. Aus den Zeichnungen und Texten wird klar, dass die Autoren alles selber recherchiert und überprüft haben. Das macht die Qualität des Buchs aus. Auf der Verlags-Website (www.topoguide.de) finden sich zudem interessante Informationen zu Routen, die absolut nicht empfohlen werden können – etwa wegen «ältester Absicherung» oder unmöglicher Zustiege. Auf der gleichen Website findet man auch Aktualisierungen zum gedruckten Werk.

Der einzige Nachteil des Führers: Das schön aufgemachte, gebundene Buch ist schwer, hat schlecht im Rucksack Platz und kann noch schlechter beim Klettern mitgetragen werden. Da hilft nur eines: Die Routentopos fotokopieren oder – wie die Autoren selbst empfehlen – mit der Digitalkamera vor Aufbruch der Tour fotografieren.

Feedback